Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Tübinger Erstligabasketballer fegen Göttingen mit 98:56 aus der Halle (Bildergalerie)

Furioser Auftaktsieg für die Walter Tigers

Das war ein Saison-Auftakt nach Maß: Die Tübinger Erstliga-Basketballer Walter Tigers haben BG Göttingen am Abend mit 98:56 (50:22) besiegt - dem bislang höchsten Heimsieg.

03.10.2015

Tübingen. So einen Saison-Start haben die Fans der Walter Tigers noch nicht erlebt. Die Tübinger Erstliga-Basketballer haben am Abend BG Göttingen aus der Paul-Horn-Arena gefegt und gewannen ihr Auftakt-Match mit 98:56.

Die Gäste aus Niedersachsen waren ohne ihren verletzten Spielmacher Marque Perry angetreten. Wie wichtig er für ihr Spiel ist, das sollten sie gegen Tübingen schnell merken: Ohne Perry zeigte Göttingen eine desolate Leistung.

Bereits im ersten Viertel erwischten die Tigers den besseren Start. Zwar gelang es Göttingen nach knapp fünf Minuten, zum 10:10 auszugleichen - doch von diesem Punkt an sahen die Gäste kein Land mehr. Das erste Viertel ging mit 21:12 an die Gastgeber - und für Göttingen kam es danach noch richtig dicke.

Denn die Tigers zeigten nicht nur eine kompakte Teamleistung gegen die zunehmend fahrig agierenden Gegner. Zur Pause stand er bereits 50:22.

Die Spieler von Igor Perovic trafen zeitweise fast nach belieben. Bestes Beispiel: Julian Albus kam von der Bank und legte sagenhafte fünf Dreier hin.

Spätestens am Ende der dritten Viertels war klar, dass die Gäste mit einer deftigen Niederlage nach Hause fahren würden (81:43). Die Fans in der nicht ausverkauften, aber fast voll besetzten Halle skandierten "Spitzenreiter, Spitzenreiter!". Am Ende sollten sie recht behalten. Denn die Walter Tigers siegten mit 42 Punkten Vorsprung 98:56 - und sind damit tatsächlich Tabellenführer.

Bester Werfer des Spiels war Garlon Green mit 19 Zählern. Der glücklichste Spieler dürfte aber Jeferson Hiller gewesen sein: Er machte seine erste beiden Bundesliga-Punkte.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

03.10.2015, 12:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular