Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Eine Nacht wie im Film zum Auftakt des Tübinger Openair-Kinos
Bild: Metz
Sommernachtskino im Alten Schlachthof hat begonnen

Eine Nacht wie im Film zum Auftakt des Tübinger Openair-Kinos

Am Donnerstagaabend passte sehr viel Sommer ins Sommernachtskino im Alten Schlachthof in Tübingen. Das Wetter war super, und mit der großartigen „Verlegerin“ hatte das Openair-Kino einen Auftakt, den fast so viele Zuschauerinnen und Zuschauer sehen wollten, wie es Plätze gibt.

20.07.2018
  • ust

Nachmittags waren schon mehr als zwei Drittel der 750 Tickets verkauft. Die Möglichkeit, online zu buchen und auch gleich die gewünschten Plätze zu reservieren, scheint die Weitsicht der Kinobesucher zu schärfen. So gibt es für die Vorstellung des atemberaubenden Sportzirkus „European Outdoor Film Tour“ am Montag, 23. Juli, gerade noch 100 freie Plätze, und am Montag drauf ist „Weit“ auch schon auf über 500 Plätzen besetzt.

Bis zum 8. August bleibt die Projektionsfläche im Schlachthof aufgebaut. Veranstalter Carsten Schuffert von den Bewegten Bildern zeigte sich gestern Abend hocherfreut, dass das Openair-Kino eine so schöne Bleibe und so freundliche Nachbarn gefunden hat. Und weil das Wetter so wunderbar mitspielte, kamen die Gäste nicht nur zum Filmgucken, sondern nutzten auch das Vorprogramm, den Biergarten, der Speisen im Cine-Look präsentiert. „Casablanca“ wird als „Klassiker“-Flammkuchen mit Speck und Zwiebeln angeboten. „Darth Vader“ wird mit schwarzen Oliven und Camembert verzehrt. Verzehren konnte man sich aber auch im Vorfeld – und zwar nach Büchern.

40 Kurzfilme zum Thema „Lesen bildet“ waren eingereicht worden. Zwanzig davon wurden ausgewählt und werden nun während der Sommernachtskinoabende. Am Donnerstagabend machten Studierende der Medienwissenschaften den Anfang.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

20.07.2018, 00:01 Uhr
Eine Nacht wie im Film zum Auftakt des Tübinger Openair-Kinos





Wir bitten Sie, sachlich zu diskutieren und respektvoll miteinander umzugehen. Bitte kommentieren Sie mit Klarnamen und verzichten Sie auf externe Links. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen und Nutzer zu sperren. Genauere Regeln fürs Kommentieren finden Sie in unserer Netiquette .

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Aus der Filmregion
Neueste Artikel
Zuschauer-Stimmen
Ein herausragender Film, zu Recht wird er als ein "deutscher Kaurismäki" bezeichnet. Als "Liebesfilm" würde ich ihn allerdings in keinster Weise bezeichnen, diese Szenen sind nur ein kleiner Teil. In erster Linie wird ohne viele Worte die aussichtslose Lage der prekär beschäftigen Menschen gezeigt, die beispielsweise trotz Verbots weggeworfene Lebensmittel direkt am Container im wahresten Sinne des Wortes "verschlingen". Sie versuchen, sich ihre Würde und auch ihren Humor zu bewahren. Interessant ist es, die Kurzgeschichte von Clemens Meyer zu lesen, sie umfasst nur 25 Seiten. Die Umsetzung im Film ist hervorragend gelungen, einige wenige Szenen wurden verändert bzw. hinzugefügt.
Elli Emann über In den Gängen
Aus der Filmwelt
Neueste Artikel
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Neue Trailer
Neueste
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram

Kino Suche im Bereich
nach Begriff

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular