Gernot Stegert über die Umfrage zum Tübinger Au-Brunnen

Eine Mehrheit auch für Gewerbe im Schelmen

Der ehemalige CDU-Fraktionsvorsitzende im Tübinger Gemeinderat Albrecht Kühn muss sich nicht im nasskalten Winter an einen Baum im Au-Brunnen-Wald anketten, wie er angedroht hatte. Auch AL/Grünen-Stadtrat Bruno Gebhart und andere von der Bürgerinitiative Au-Brunnen brauchen sich nicht mehr mit Transparenten die Füße in den Bauch stehen. Das Wasserschutzgebiet ist gesichert. Diese Prognose sei gewagt. Denn das Ergebnis der Bürgerbefragung ist klar und entspricht ohnehin der Tendenz der Mehrheit im Gemeinderat. Ein Votum für eine Bebauung beim Au-Brunnen wäre eine große Überraschung.

24.11.2017

Von Gernot Stegert

Skepsis war vor der Bürgerbefragung angebracht: Würden sich genug Tübinger dafür interessieren, wo irgendwann in den nächsten 20 Jahren 10 Hektar Gewerbefläche ausgewiesen werden? Würde das Ergebnis klar genug sein? Zweimal ja. Denn 40 Prozent der 5000 angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger haben mitgemacht. Das ist ein hinreichender Rücklauf. In den Sozialwissenschaften gelten Auswahlgruppen ab ...

82% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
24.11.2017, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 59sec
zuletzt aktualisiert: 24.11.2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App