Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Die Beachvolleyball-Frauen Ludwig/Walkenhorst

Ein unglaublich gut eingespieltes Duo

Die Europameisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst sind heiße Kandidaten auf eine Medaille. Selbst Julius Brink schwärmt vom Top-Duo.

05.08.2016
  • SID

Rio de Janeiro. Vor knapp zwei Jahren war das große Ziel Olympiamedaille für Laura Ludwig und Kira Walkenhorst ganz weit weg. Pfeiffersches Drüsenfieber lautete die Diagnose bei Walkenhorst, vorzeitiges Saisonende, beschwerliche Monate der Genesung folgten. Ehe es die nächste bittere Diagnose gab: Knieverletzung, Operation, weitere Pause.

Doch inzwischen hat sich das Bild gewandelt: In Rio gelten die beiden besten deutschen Beachvolleyballerinnen als heiße Medaillenkandidaten. „Wenn die beiden das spielen, was sie können, dann sind sie für mich der Goldmedaillenfavorit“, sagte Olympiasieger Julius Brink über seine potenziellen Nachfolgerinnen: „Sie haben zuletzt alles auf der Major Series abgeräumt und so Beachvolleyball gespielt, wie es kein anderes Team derzeit kann.“

Erst am vergangenen Wochenende gewannen Ludwig/Walkenhorst im Beachvolleyball-Mekka Klagenfurt die Olympia-Generalprobe, es war bereits der fünfte wichtige Turniersieg in diesem Jahr für die Weltranglistenersten und Europameisterinnen. In Rio könnten die Deutschen das erste europäische Duo überhaupt werden, das eine Olympiamedaille gewinnt. „Wir haben uns ein gutes Selbstbewusstsein erarbeitet, das nehmen wir auf jeden Fall mit nach Rio. Und wir nehmen auch gerne eine Favoritenrolle an“, sagte Ludwig: „Es ist ja nicht zu verschweigen, dass wir sehr gute Wochen gehabt haben. Da kann man nicht sagen, dass wir nicht um eine Medaille mitspielen wollen. Das wäre sicherlich falsch.“ Ein Grund für die derzeitige Topform: Eben ihr schwerer Weg nach Rio. „Das hat uns nur noch stärker gemacht, uns zusammengeschweißt. Wir wollten das zusammen durchziehen“, sagte Ludwig. Die beiden Deutschen gewannen jüngst gegen ihre schärfsten Konkurrentinnen: die brasilianischen Weltmeisterinnen Agatha/Barbara oder die dreimalige Olympiasiegerin Kerri Walsh mit ihrer Partnerin April Ross (USA). Vor allem im Aufschlag und in der Block-/Feldabwehr sind die Deutschen derzeit ihren Gegnerinnen einen Schritt voraus. „Das gab es so noch nie, dass es ein Team gibt, das mit so einer Qualität zu Olympia fährt“, betont Brink.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

05.08.2016, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Kommentar über die kuriose Art, wie Südkorea seine Sportler motiviert  Auf der Jagd nach Gold
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular