Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kommentar zum Brand in der Biesingerstraße 26

Ein Mann, der seine Höhle nicht verlassen konnte

Wenn ein Mensch sich das Leben nimmt, muss man sich fragen, ob man ihm nicht hätte helfen und den Suizid verhindern können. Das gilt auch im Fall von Walter R., dem Mann, der am Montag das Haus in der Biesingerstraße 26 anzündete, auf Vollzugsbeamte schoss und schließlich vom Balkon sprang – in, wie man inzwischen weiß, suizidaler Absicht.

23.03.2017

Von Ulrich Janßen

Sein Vorhaben hatte er im Internet, auf der Website „dasviertereich.de“, präzise angekündigt: „Am 20.3.2017 wurde Lynkeus (so nannte er sich selbst) durch den Rektor der Tübinger Universität, Bernd Engler, zum Selbstmord gezwungen.“Hätte die Tübinger Uni, die die Räumung beantragte, behutsamer vorgehen müssen? Hätte man überhaupt räumen dürfen?R.hat im Internet viele Spuren hinterlassen, er schri...

84% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
23. März 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
23. März 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. März 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+