Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kommentar · Kreistagswahl

Der Durchbruch kam nach vierzig Jahren

Man kann die Tübinger Kreistagswahl 2019 ohne Übertreibung historisch nennen.

28.05.2019

Von Renate Angstmann-Koch

Seit 1984, also 35 Jahre lang, war die „Bürgermeisterfraktion“ FWV die stärkste Kraft im Gremium. Ihr ging es stets vor allem darum, die Interessen und den finanziellen Spielraum der Gemeinden zu wahren. Zusammen mit der CDU bildete die FWV eine nahezu unüberwindliche Phalanx, gegen deren Willen sich nichts durchsetzen ließ. Vor allem in früheren Zeiten gelang es Kreisräten der Grünen oder der L...

85% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
28. Mai 2019, 23:41 Uhr
Aktualisiert:
28. Mai 2019, 23:41 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. Mai 2019, 23:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+