Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Nach dem Brand

Das Arbeitszimmer passt in drei Kartons

Der 90-jährige Emeritus Hermann Bausinger muss jetzt einen Schreibtisch aufräumen, den es gar nicht mehr gibt. Was Feuer und Wasser für ihn übrig ließen, sieht er nun in seiner Reutlinger Wohnung durch.

13.04.2017

Von Ulla Steuernagel

Ich wär nicht dazugekommen und ich wollt auch nicht dazu kommen“, sagt Hermann Bausinger und blickt auf drei Kartons voller Papiere, die seit kurzem in seiner Reutlinger Wohnung stehen. Das Material im Innern riecht wie stark geräucherter Schinken. Es besteht aus Überbleibseln seines Arbeitszimmers in der Biesingerstraße 26. Das Haus hatte am 20. März lichterloh gebrannt. Sein Bewohner Walter R. ...

94% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
13. April 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
13. April 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. April 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+