Tübingen · Wohnraum

Baugruppen für das Queck-Areal ausgewählt: Die Mischung macht’s

Anfang 2024 sollen im Lustnauer Queck-Areal rund 450 Menschen einziehen. Nun ist auch klar, welche vier Baugruppen den Zuschlag erhalten haben und was sie planen.

14.10.2021

Von Moritz Hagemann

Seit fast 30 Jahren wird über das aktuell recht trostlos daherkommende Areal zwischen der Garten- und der Welzenwiler Straße in Lustnau bereits diskutiert. Zumindest die Planungen für das „sehr ambitionierte Projekt“, wie es Baubürgermeister Cord Soehlke nennt, sind nun auf der Zielgeraden. Längst bekannt war, dass auf dem Gelände des ehemaligen Betonwerks Queck etwa 200 Wohnungen für rund 450 Me...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
14. Oktober 2021, 22:00 Uhr
Aktualisiert:
14. Oktober 2021, 22:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 14. Oktober 2021, 22:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App