Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Umzug im Juli

Altbau der Augenklinik wird für Uni saniert

Der Neubau der Uni- Augenklinik auf dem Schnarrenberg ist fast fertig. Der Umzug soll im Juli dieses Jahres beginnen. In den Altbau wird – nach einer grundlegenden Sanierung – das Asien-Orient-Institut einziehen.

04.02.2016

Tübingen. „Gut gelaufen“ seien die Bauarbeiten für die neue Augenklinik, resümiert der Leiter des Tübinger Amtes für Vermögen und Bau, Bernd Selbmann. In dem fast fertigen Neubau auf dem Schnarrenberg wird derzeit die Schlussphase mit den technischen Installationen und verschiedenen Testläufen eingeläutet. Im Juli soll der Umzug beginnen. Vermutlich im September ist die alte Augenklinik an der Schleichstraße dann ganz geräumt.

Die Pläne von Universität und Bauamt sehen vor, dass nach einer grundlegenden Sanierung des Altbaus das Asien-Orient-Institut (AOI) in die Augenklinik einzieht. Die Abteilungen und Mitarbeiter sind bisher auf zahlreiche Standorten verteilt: Die Indologen zum Beispiel sind in der Gartenstraße, die Japanologen, Orientwissenschaftler und Sinologen in verschiedenen Gebäuden an der hinteren Wilhelmstraße, die Ethnologen auf dem Schloss. Die Fachbereiche sollen künftig auch räumlich enger zusammenzurücken und ein Zentrum bilden.

Mit der Planung der Sanierung wurde dieser Tage ein Architekturbüro beauftragt. Die 1909 fertiggestellte Augenklinik grenzt sich in ihrer klaren und schlichten Fassadengestaltung deutlich vom Nachbargebäude ab, der nur 15 Jahre zuvor gebauten Psychiatrischen Klinik. Sie steht unter Denkmalschutz. Nicht geschützt ist der in den 50er Jahren entstandene Anbau. Er wird abgerissen und durch einen Neubau für eine Bibliothek und Seminarräume ersetzt. Im Hauptgebäude ziehen die Lehrstühle der Fachbereiche ein.

Der Zeitplan sieht vor, dass die Sanierung 2018 beginnt und das Asien-Orient-Institut 2020 in die Augenklinik zieht. Dann wiederum werden verschiedene Liegenschaften für die Nachnutzung frei. „Häuser mit Nebenstellencharakter“, die dem Land gehören – etwa in der Gartenstraße – werden dann verkauft, auch um mit den Erlösen die Sanierungen zu refinanzieren, so Selbmann. an

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

04.02.2016, 01:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular