Tübingen · Bildungspolitik

Wie eine Tübinger Elterninitiative per Volksantrag zurück zu G9 will

Vor knapp 20 Jahren wurde in Baden-Württemberg die gymnasiale Schulzeit auf acht Jahre verkürzt. Eine Elterninitiative will das rückgängig machen.

08.08.2023

Von Christine Laudenbach

Ob Gymnasiasten nach neun oder nach acht Jahren Abitur machen sollen, wird in Baden-Württemberg seit Jahren hitzig diskutiert. 2004 verkürzte die Landesregierung die damalige Regelschulzeit um ein Jahr, 2012 war der erste Jahrgang nach der 12. Klasse durch. Eine Elterninitiative will nun per Volksantrag zurück zu G9 – wobei ,zurück‘ nicht das trifft, was sich Veronika Spannaus und Stephan Rupp vo...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
08.08.2023, 18:51 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 52sec
zuletzt aktualisiert: 08.08.2023, 18:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Recht und Unrecht
Sie interessieren sich für Berichte aus den Gerichten, für die Arbeit der Ermittler und dafür, was erlaubt und was verboten ist? Dann abonnieren Sie gratis unseren Newsletter Recht und Unrecht!