Basketball-Bundesliga

Walter Tigers schaffen auch gegen Fraport die Wende nicht

Die Walter Tigers Tübingen stecken weiter im Tabellenkeller der Basketball-Bundesliga fest. Auch gegen die Fraport Skyliners zogen die Schwarz-Gelben am Samstagabend mit 67:76 den Kürzeren.

23.11.2013

Von tol

Schon der Auftakt des Spiels verhieß den Fans in der heimischen Paul-Horn-Arena nichts Gutes. Nachdem Tübingens Bogdan Radosavljevic als erster in den Korb getroffen hatte, machten die Frankfurter binnen zwei Minuten zehn Punkte in Serie. Doch die Tigers kämpften sich wieder heran und gingen Mitte des zweiten Viertels durch einen Dreier von Jonathan Wallace erneut in Führung. Zur Halbzeit stand es 36:35.

/

Tapfer gekämpft, trotzdem verloren ….

Basketball-Erstligist Walter Tigers Tübingen konnte am Samstagabend auch im Heimspiel gegen die Fraport Skylines seine schwarze Serie nicht beenden.

Nachdem die Tübinger zur Halbzeit noch knapp in Führung gelegen hatten …

… stand am Ende eine 67:76-Niederlage.

Trotz der Niederlage konnten die Tigers-Fans mit der Leistung ihres Teams einigermaßen zufrieden sein.

Aleksandar Nadjfeji war mit 18 Punkten bester Tübinger Werfer. „Mir hat gut gefallen, wie meine Mannschaft gekämpft hat“, sagte Trainer Igor Perovic (rechts) nach dem Spiel.

Tyron Nash machte gegen Frankfurt zehn Punkte.

Alex Harris im Anflug zum Korb.

Bratislava Ratkovica (Tigers) im Zweikampf mit Skyliner Ramon Galloway.

Fraport-Trainer Herbert Gordon nimmt eine Auszeit.

Die Enttäuschung ist den Tübinger Spielern nach der Schlusssirene ins Gesicht geschrieben.

In der zweiten Spielhälfte war Fraport das effektivere Team und spielte sich nach und nach einen soliden Vorsprung heraus. Vor allem von der Dreierlinie waren die Hessen äußerst treffsicher, während bei den Tigers, die auch mit einigen umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidungen haderten, phasenweise nicht viel zusammenlief.

"Das ist eine sehr bittere Niederlage, mir hat gut gefallen, wie meine Mannschaft gekämpft hat, aber Frankfurt hat heute einfach in den entscheidenden Momenten besser gespielt", sagte Tübingens Coach Igor Perovic nach dem Spiel. Bester Tübinger Werfer war Aleksandar Nadjfeji mit 18 Punkten.

Gut gekämpft - trotzdem haben die Walter Tigers am Samstagabend auch gegen die Fraport Skyliners verloren.

Zum Artikel

Erstellt:
23. November 2013, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
23. November 2013, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 23. November 2013, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App