Tübingen

Vor Schreck über die Verkehrsinsel

Zwei Autos wurden am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall in der Tübinger Südstadt beschädigt.

27.09.2020

Von ST

Gegen 22.10 Uhr fuhr ein 18-Jähriger mit seinem VW auf der Hechinger Straße stadteinwärts. Zur selben Zeit wollte ein 22-Jähriger mit seinem Mercedes von der Stuttgarter Straße aus nach rechts in die Hechinger Straße einbiegen. Dabei fuhr er ein Stück in den Einmündungsbereich hinein, wodurch der Fahrer des VW laut Polizei erschrak und nach links auswich. Sein Wagen überfuhr eine Verkehrsinsel und riss ein Verkehrszeichen aus der Verankerung. Dann geriet der VW in den Gegenverkehr und stieß dort mit einem stadtauswärts fahrenden Opel eines 33-Jährigen zusammen. Verletzt wurde niemand. Den entstandenen Schaden gibt die Polizei mit etwa 8000 Euro an. Mitarbeiter der Stadt Tübingen reinigten die Fahrbahn an der Unfallstelle, die durch ausgelaufenes Motorenöl verunreinigt war.

Zum Artikel

Erstellt:
27. September 2020, 14:14 Uhr
Aktualisiert:
27. September 2020, 14:14 Uhr
zuletzt aktualisiert: 27. September 2020, 14:14 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App