Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Fußball

VfB-Trainer Walter bemängelt Einstellung seiner Spieler

Trainer Tim Walter glaubt, dass es einigen Spielern des kriselnden VfB Stuttgart möglicherweise zu gut geht.

02.12.2019

Von dpa/lsw

Stuttgarts Trainer Tim Walter (r) geht nach dem Spiel zu Orel Mangala. Foto: Uwe Anspach/dpa

Stuttgart. „Das kann schon sein“, sagte der 44-Jährige am Montag nach fünf Niederlagen aus den jüngsten sieben Partien in der 2. Fußball-Bundesliga. „Wir müssen die Leitplanken setzen. Manche gehen noch hinter die Leitplanken.“ Er verglich die Situation mit kleinen Kindern. „Bei kleinen Kindern ist es ja auch so: Wenn es ihnen zu gut geht, dann begeben sie sich aufs Glatteis. Und sie loten ihre Grenzen aus, und du musst sie immer wieder einfangen“, sagte Walter. Daher müsse man ihnen immer wieder „Maßnahmen und Lösungen“ geben.

Zum Artikel

Erstellt:
2. Dezember 2019, 16:39 Uhr
Aktualisiert:
2. Dezember 2019, 13:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Dezember 2019, 13:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+