Universität Tübingen

„Es gab kein Exzellenz-Drehbuch“

Hat die Universität Tübingen ein „Drehbuch“ für den Umgang mit Exzellenz-Gutachtern geschrieben? Das behauptet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe.

09.07.2019

Von uja

Danach habe die Zentrale Verwaltung den Tübinger Forschern „von der Raumtemperatur bis zum Umgang mit ‚Störern (z.B. protestierende Studenten)‘“ ein Drehbuch übergeben, in dem „alle Eventualitäten bedacht“ worden seien.

Die Universität bestreitet das. Zwar sei die Begehung, die im Rahmen der Exzellenzbewerbung obligatorisch ist, „minutiös vorbereitet und mit dem Wissenschaftsrat als der für die aktuelle Phase der Exzellenzstrategie zuständigen Einrichtung im Detail abgesprochen“ worden. Jedoch: „Ein ,Drehbuch‘, in dem von der Raumtemperatur bis zum Umgang mit potenziellen Störern alle Eventualitäten festgelegt wurden, gab es definitiv nicht.“ Diese Darstellung sei „falsch und nicht nachvollziehbar“. Der „Spiegel“ habe auch die Pressestelle der Uni vor der Veröffentlichung nicht angefragt.

Zum Artikel

Erstellt:
09.07.2019, 19:20 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 21sec
zuletzt aktualisiert: 09.07.2019, 19:20 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!