Reutlingen

Überfall auf ein Schreibwarengeschäft

Ein Schreibwarenladen in der Alteburgstraße ist am Donnerstagnachmittag überfallen worden.

18.01.2024

Von ST

Gegen 15 Uhr betrat nach Angaben der Polizei ein bislang unbekannter, maskierter Täter den Laden, bedrohte die Kassiererin mit einem Messer und zwang sie zum Öffnen der Kasse. Daraus griff er sich mehrere Geldscheine und flüchtete anschließend vom Tatort in der Alteburgstraße zu Fuß in Richtung Innenstadt oder Ringelbachgebiet.

Eine sofort nach der Alarmierung eingeleitete Fahndung mit zahlreichen Streifenwagen führte bislang allerdings nicht zur Ergreifung des Gesuchten. Der Täter wird als 1,70 Meter groß und schlank bis dünn beschrieben. Er war schwarz gekleidet und mit einem Messer bewaffnet. Zudem trug er bei dem Überfall eine schwarze Bauchtasche und eine schwarze Maske. Das Kriminalkommissariat Reutlingen hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht unter der Telefonnummer 0 71 21/9 42 33 33 nach Zeugen, die den Kriminellen vor oder nach der Tat gesehen haben oder sonstige Hinweise geben können.

Zum Artikel

Erstellt:
18.01.2024, 17:47 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 26sec
zuletzt aktualisiert: 18.01.2024, 17:47 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!