Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Jetzt bei Kieser Training durchstarten

10.01.2019

Von PR

Foto: Kieser Training AG, Michael Ingenweyen

Zum Sitzen, Stehen, Laufen oder Springen, zum Tragen oder Heben brauchen wir Kraft. Wie viel wir davon haben, hängt vom Zustand unserer Muskulatur ab. Gut trainiert, erhöht sie die körperliche, sportliche und berufliche Leistungsfähigkeit, und wir gehen mit einem starken Körper durchs Leben. Die Funktion der Muskulatur wurde lange Zeit auf Stützen und Bewegen reduziert. Jedoch hat die Forschung gezeigt, dass ihre Bedeutung für den menschlichen Körper weitaus größer ist und sie mehr macht, als nur unsere körperliche Mobilität und Unabhängigkeit zu gewährleisten.

Konzentration auf das Wesentliche

Zwei Mal 30 Minuten pro Woche. „Dazu Wasser trinken. Danach duschen. Fertig“, sagt Werner Kieser, der Kieser Training vor 50 Jahren gründete. Kieser Training ist anders als herkömmliche Fitness-Studios. Laut Firmengründer geht es um die Reduktion auf die Essenz: „Effizienter Muskelaufbau ohne Zierrat und Imponiergehabe.“ Der Nutzen für die Mitglieder gilt hier als oberste Prämisse. Der Raum ist groß, hell und hoch, die Ausstattung funktional und reduziert. Flirrende Bildschirme? Wummernde Bässe? Fehlanzeige! Im Studio ist nur leise das metallische Klackern der Geräte zu hören.

Zehn gute Gründe, seinen Körper zu trainieren:

1. Leistungskraft

Krafttraining schafft die ideale Basis für Alltag und Beruf, erfolgreiches Ausdauertraining und andere sportliche Aktivitäten.

2. Wirbelsäule

Eine starke Muskulatur stabilisiert die Wirbelsäule, verbessert die Haltung und schützt vor Verschleiß und Beschwerden.

3. Knochen

Nur ein starker Rücken schützt vor Verschleiß und Beschwerden. Intensives Training stimuliert den Knochenstoffwechsel. Durch die vermehrte Einlagerung von Kalzium erhöhen sich Knochenmasse, -dichte und -festigkeit. Das schützt vor Osteoporose.

4. Gelenke

Eine starke Muskulatur stabilisiert die Gelenke und macht sie beweglicher. Das schützt vor Verletzungen und Beschwerden.

5. Bänder und Sehnen

Das Training stimuliert den Stoffwechsel von Bändern und Sehnen. Sie werden fester und belastbarer.

6. Psyche und Gedächtnis

Das Training fördert Selbstwahrnehmung, Selbstbewusstsein und Präsenz. Es hilft, Stress zu bewältigen und die Schlafqualität zu verbessern. Auch die kognitive Leistungskraft verbessert sich.

7. Herz und Kreislauf

Gut trainierte Muskeln arbeiten ökonomischer und verbrauchen weniger Sauerstoff. Puls und Blutdruck steigen bei Belastung weniger stark an. Das entlastet das Herz.

8. Stoffwechsel

Das Training fördert Stoffwechsel und Fettverbrennung. Der Körper verbraucht mehr Energie, selbst im Schlaf.

9. Figur und Haut

Das Training strafft Figur und Haut. Der gesamte Körper wirkt aufrechter, jünger und dynamischer.

10. Sexualität

Insbesondere das Training der Beckenbodenmuskulatur fördert das sexuelle Empfindungsvermögen und hilft bei Dysfunktionen. Zudem sichert es die Kontinenz.

Spezialisierte Trainingstechnologie

Für den gezielten Muskelaufbau stehen beim Experten für gesundheitsorientiertes Krafttraining hochspezialisierte Geräte auf dem Trainingsparkett. Eine eigene Abteilung für Forschung und Entwicklung sorgt in der Schweizer Zentrale für Weiter- und Neuentwicklungen gemäß wissenschaftlichen Standards. Ein Novum in der Branche war etwa ein Gerät zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur. „Mit der A 5 ist es uns erstmals gelungen, die Aktivität dieser Muskelschicht während des Trainings zu messen, und auf einem Bildschirm zu visualisieren.“ Einzigartig sind die beiden Fußmaschinen B3 und B4, die Kieser gemeinsam mit Dr. Marco Hagen und der deutschen Universität Duisburg-Essen entwickelt hat. Mit ihnen lassen sich erstmalig die Muskeln des Sprunggelenkes gezielt über ein maschinengestütztes Training stärken.

Individuell und betreut

Wer bei Kieser Training einsteigt, der wird bei den ersten vier Trainingseinheiten von einem Instruktor begleitet und dabei theoretisch und praktisch im Training angeleitet. „Dafür besprechen wir zuerst in einem Beratungsgespräch die Ziele des Kunden und erstellen dann einen persönlichen Trainingsplan, der die wichtigsten Muskeln des Körpers abdeckt“, erklärt ein Instruktor.

Medizinische Trainingsberatung

Zur Einführungsphase gehört bei Kieser Training auch eine medizinische Trainingsberatung: „Hier werden persönliche gesundheitliche Aspekte besprochen, die in die Trainingsplangestaltung einfließen.“ Eine Standort-und Rückenanalyse geben über den individuellen Kraftstatus Aufschluss. Regelmäßig wiederholt machen sie den Trainingserfolg objektiv messbar. „Bei jedem 20. Training gehen wir gemeinsam den Trainingsplan durch, schauen, ob der Kunde effektiv trainiert und sorgen dafür, dass zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Maschinen aufs Programm kommen.“

Effiziente Methode

Die Effizienz eines hochintensiven Krafttrainings wie Kieser Training es anbietet, ist in zahlreichen Studien belegt. „Schon ein bis zwei Trainings à 30 Minuten die Woche reichen bei korrektem Training in der Regel, um innerhalb kürzester Zeit einen deutlichen Muskelzuwachs und damit einen mess- und spürbaren Kraftzuwachs zu erzielen“, betont Kieser.

Zum Artikel

Erstellt:
10. Januar 2019, 12:00 Uhr
Aktualisiert:
10. Januar 2019, 12:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 10. Januar 2019, 12:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+