Reutlingen

Südwestmetall zum Equal Pay Day

Anlässlich des „Equal Pay Day“ am Mittwoch hat der Geschäftsführer der Südwestmetall-Bezirksgruppe Reutlingen, Jan Vetter, klargestellt: „Die Lohnunterschiede zwischen Frauen und Männern sind keine Folge von Diskriminierung durch Unternehmen.“

12.03.2021

Von ST

Jan Vetter. Privatbild

Die wichtigsten Gründe für die Lohndifferenzen waren 2020 laut Statistischem Bundesamt wieder Unterschiede in den Branchen und Berufen, in denen Frauen und Männer tätig sind.“ So entschieden sich Frauen seltener für die traditionell besser bezahlten Berufe im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, sagte der Arbeitgeber-Vertreter. Zudem seien Frauen häufiger teilzeit- oder geringfügig beschäftigt als Männer und nähmen mehr familiär bedingte Auszeiten.

„Was wir deshalb in erster Linie brauchen, um die Entgeltlücke zu überwinden, ist eine gezielte Verbesserung von Erwerbs- und Karriereaussichten für Frauen – etwa durch eine gute Kinderbetreuungsinfrastruktur, klischeefreie Berufsorientierung sowie die Förderung von Initiativen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, forderte er. „Deshalb macht sich Südwestmetall seit langem für einen verstärkten Ausbau von Ganztagsbetreuung im Land stark“, erklärte Vetter. Gleichzeitig organisiere der Verband Projekte wie die Girls’-Day-Akademie, um das Interesse von Mädchen und jungen Frauen an naturwissenschaftlichen oder technischen Berufen und Studiengängen zu fördern.

Zum Artikel

Erstellt:
12. März 2021, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
12. März 2021, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. März 2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App