Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kino

Stuttgart taucht in die Animationswelt ein

Ende April startet das Internationale Trickfilm-Festival. 2000 Projekte wurden für die Wettbewerbe eingereicht.

13.03.2019

Von MELISSA SEITZ

Auch in diesem Jahr werden auf dem Schlossplatz wieder Kurzfilme und beliebte Kinohits gezeigt. Foto: ITFS

Stuttgart. Wenn auf dem Schlossplatz wieder eine Leinwand aufgebaut wird und der Rasen mit Planen abgedeckt wird, dann wissen die meisten: Es ist Trickfilm-Zeit. Vom 20. April bis zum 5. Mai ist Stuttgart wieder Dreh- und Angelpunkt der Animationswelt. „In diesem Jahr gab es mehr Filmeinreichungen als sonst“, erzählt Rebecca Pfister, Pressesprecherin des Veranstalters Film- und Medienfestival. An was das liegt, kann sie nur vermuten: „Wahrscheinlich wird an Filmhochschulen einfach mehr produziert.“ Insgesamt wurden 2000 Projekte in den unterschiedlichen Wettbewerben eingereicht.

Die Produktionen für das 26. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) werden nicht nur auf dem Schlossplatz gezeigt, sondern auch in Innenstadtkinos. „Viele verbinden das Festival leider nur mit dem Open-Air“, bedauert Pfister. Im vorigen Jahr, zum 25. Geburtstag des ITFS, waren die Filme auch außerhalb des Stadtgebiets zu sehen. Dieses Jahr seien die Veranstaltungen zentrierter. Auch für eine Themenmischung ist gesorgt: Die Produktionen beschäftigen sich unter anderem mit dem Schwerpunkt Europa, es gibt ein kuratiertes Programm zur Verbindung von Wissenschaft und Animation und musikalische Tage.

Promi-Alarm herrscht am 2. Mai im Renitenztheater. Hier wird der Deutsche Animationssprecherpreis vergeben. Zu diesem Termin haben sich schon Stars wie Yvonne Catterfeld, Markus Maria Profitlich oder Kaya Yanar angekündigt. Wer nach Axel Prahl den Titel dieses Mal mit nach Hause nimmt, wird an dem Abend entschieden.

Wo welche Filme gezeigt werden, wird nach und nach auf der Homepage des Trickfilm-Festivals bekanntgegeben. „Auch die Broschüre ist bald fertig“, sagt Pfister. Das neue Heftchen, vermutet sie, wird mehr Menschen gefallen. Denn statt einem pinken Cover, auf dem ein Einhorn zu sehen ist, wie im letzten Jahr hüpft dieses Mal ein grünes alien-ähnliches Wesen über das Titelbild. „Die Figur ist aus dem neuen Festival-Trailer“, verrät Pfister. „Er soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.“ Melissa Seitz

Info Mehr Details zum Programm gibt es auf der Homepage www.itfs.de.

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2019, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
13. März 2019, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. März 2019, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+