Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden

Sterling schießt Gladbach aus dem Wettbewerb

Für Borussia Mönchengladbach ist der Auftritt auf der europäischen Bühne beendet. Der Bundesliga-Dritte verlor 2:4 (2:1) gegen Manchester City.

09.12.2015
  • DPA

Manchester. Drei Tage nach der Bundesliga-Gala gegen den FC Bayern München hat Borussia Mönchengladbach die Zwischenrunde der Europa League verpasst. Trotz einer 2:1-Führung und starker Leistung musste sich Gladbach im letzten Gruppenspiel der Champions League beim englischen Vizemeister Manchester City noch mit 2:4 (2:1) geschlagen geben. Durch den gleichzeitigen Sieg des FC Sevilla gegen Juventus Turin fiel der Bundesligist auf den vierten Platz der Gruppe D zurück. Die Gäste verloren erstmals nach zwölf Pflichtspielen ohne Niederlage wieder eine Partie.

Vor 46 000 Zuschauern im Etihad Stadium reichten die beiden Tore von Julian Korb (19. Minute) und Raffael (42.) für die Borussia nicht. Mit einem Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten brachte Geburtstagskind Raheem Sterling (79./81.) die Gastgeber am Dienstagabend auf die Siegerstraße. Wilfried Bony besorgte den 4:2-Endstand (85.); David Silva (16.) hatte die Führung erzielt.

Beim Führungstreffer durch den Spanier Silva, der die Kugel in den Winkel hämmerte, war Gladbach-Keeper Yann Sommer, der eine ganz starke Leistung bot und viele Chancen der Citizens vereitelte, chancenlos. Allerdings sah die Hackentrick-Vorlage von Geburtstagskind Raheem Sterling (21) da deutlich besser aus als die Gästeabwehr.

Die Antwort der Gladbacher ließ nicht lange auf sich warten: Nach überragendem "Slalomlauf" von Fabian Johnson auf der linken Seite erzielte Korb mit einem trockenen Rechtsschuss seinen ersten Europapokaltreffer - zugleich das erste Auswärtstor der Gladbacher in der Gruppenphase.

Das "Billardtor" des Brasilianers Raffael nach Ballstafette über Oscar Wendt und Johnson markierte die verdiente Führung. Die zweite Halbzeit gehörte dann mehr und mehr den Engländern.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

09.12.2015, 08:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular