Tübingen

Besetzung im Kupferbau: Standpunkt kam nicht rüber

Der Jurist Eugen Klunzinger bestand gestern darauf, seine Vorlesung im Kupferbau zu halten.

05.12.2018

Von Marvin Pfeifle

Der besetzte Hörsaal 21 im Tübinger Kupferbau dient zur Zeit als Wohn- und Diskussionsraum. Neben schwarz-roten Fahnen finden sich Matratzen und Decken in allen Ecken des Hörsaals. Am Mittwochmorgen kam es erstmals zu einem Konflikt zwischen den Besetzer/innen und einem Dozenten der Juristischen Fakultät. Prof. Eugen Klunzinger betrat den Hörsaal um Viertel nach zehn Uhr zum regulären Beginn sein...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
5. Dezember 2018, 22:30 Uhr
Aktualisiert:
5. Dezember 2018, 22:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 5. Dezember 2018, 22:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App