Tübingen

Soldaten vor dem Landgericht? – Kundgebung im Rahmen von Prozess

Ungewohntes Bild vor dem Tübinger Gerichtsgebäude in der Doblerstraße: Als Soldaten verkleidete Männer posierten mit einer zur „Amnestiebox“ umgebauten Munitionskiste vor dem Eingang.

02.02.2024

Von job

Bild: Jonas Bleeser

Bild: Jonas Bleeser

Etwa zwei Dutzend Aktivisten machten so auf einen Prozess aufmerksam: Denn im Schwurgerichtssaal begann das Verfahren gegen den ehemaligen Kommandeur der Bundeswehr-Elite-Einheit „Kommando Spezialkräfte“ mit Sitz in der Graf-Zeppelin-Kaserne in Calw. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm einen Verstoß gegen das Wehrgesetz vor: Als bei einer Inventur Munition fehlte, soll er Soldaten die Gelegenheit gegeben haben, sie anonym zurückzugeben – und somit eine mögliche Strafverfolgung gegen seine Untergebenen vereitelt haben. Die Aktivisten wollten durch die Aktion auch auf die Gefahr aufmerksam machen, die von rechtsradikalen Netzwerken innerhalb der Armee ausgeht. Zur Kundgebung aufgerufen hatte die „Informationsstelle Militarisierung“ aus Tübingen. Sie fordert die Auflösung der Einheit.

Zum Artikel

Erstellt:
02.02.2024, 19:04 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 20sec
zuletzt aktualisiert: 02.02.2024, 19:04 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter los geht's
Nachtleben, Studium und Ausbildung, Mental Health: Was für dich dabei? Willst du über News und Interessantes für junge Menschen aus der Region auf dem Laufenden bleiben? Dann bestelle unseren Newsletter los geht's!