Selber filmen

Kurzfilmwettbewerb der Französischen Filmtage

Das französische Festival lädt vorab zum Kurzfilmwettbewerb

04.04.2022

Von dhe

Ihre Träume, Hoffnungen und Wünsche mussten Jugendliche in den beiden Pandemie-Jahren häufig zurückstellen. Doch bei den diesjährigen Kurzfilm-Workshops der Französischen Filmtage können Zwölf- bis 20-Jährige vor und hinter der Handy-Kamera solche Träume filmisch umsetzen. „Ich glaube, die Kinder brauchen das einfach, etwas Lustiges“, sagte Festivalleiter Christopher Buchholz.

„Allein oder mit Freund*innen – macht einen Actionfilm, einen Thriller, einen Krimi oder einen Liebesfilm zu euren Held*innenträumen“, heißt es auf der Filmtage-Homepage. Das Projekt hat das Motto „Hero*ines Hopes – Action! Rêves d’héro*ines – Action!“ Jugendliche können auch ihre Großeltern nach deren Jugendträumen fragen und sich im Gegenzug selbst befragen lassen. Oder sie malen „Held*innen-Bilder“ und bringen sie als Animationsfilm in Bewegung.

Denn Heldinnen und Helden und ihre Hoffnungen und Träume sind das große Thema der 39. Französischen Filmtage Tübingen vom 2. bis 9. November. Zu sehen sind Superheldinnen, Antihelden und Alltagsheldinnen wie Gelb-Westen, Umweltaktivistinnen und Krankenpfleger.

Die Workshops für Jugendliche gibt es in Tübingen sowie in anderen deutschen und französischen Städten. In der Region sind wie schon in den vergangenen Jahren die beiden Medien-Pädagogen Joachim Betz und Björn Maetzing mit an Bord. Interessierte bringen idealerweise eine Idee oder gleich ein Drehbuch mit. Die Teilnahme ist kostenlos. Wer kein Smartphone oder Tablet hat, bekommt ein Gerät gestellt (bitte bei der Anmeldung angeben). Wer unter 18 Jahre alt ist, benötigt eine Einwilligung der Eltern. Eine Best-of-Auswahl wird bei den Französischen Filmtagen Anfang November vorgestellt. Es winken Preisgelder von insgesamt 750 Euro. Alle weiteren Workshop-Produktionen werden über die Filmtage-Homepage zugänglich sein.

Actionfilm oder Doku

Wer bei einem Film-Workshop für Jugendliche mitmachen möchte, meldet sich bis spätestens 15. Mai per E-Mail bei c.buchholz@filmtage-tuebingen.de oder bei m.moesle@filmtage-tuebingen.de. Produziert werden Actionfilme (5 Minuten) oder Dokumentarfilme (10 Minuten). Filmsprache ist Deutsch oder Französisch oder eine andere Sprache mit deutschen Untertiteln. Einsendeschluss für die Kurzfilme ist der 31. Juli. Weitere Infos gibt es auf der Homepage der Französischen Filmtage Tübingen.

Zum Artikel

Erstellt:
04.04.2022, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 2min 01sec
zuletzt aktualisiert: 04.04.2022, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App