Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sommerferienprogramm

Selber Dinge bauen und reparieren

Der Lötkurs in Reusten vermittelte den Teilnehmern Wissen und machte ihnen gleichzeitig Spaß.

21.08.2017

Von frg

Silvan Schmollinger (10) macht das Löten Spaß.Bild: Grünwald

Hans Martin Schir macher bietet beim diesjährigen Sommerferienprogramm Kurse rund um das Thema Löten an. Die Kinder bekommen die Möglichkeit, Platinen herzustellen und sie anschließend auszuprobieren. Dafür hält Schirmacher einen kleinen, selbstgebauten Roboter bereit, der mithilfe einer Fernbedienung gesteuert wird.

Schon seit drei Jahren hat Schirmacher die Kurse in der Grundschule von Poltringen in seinem Programm und erhielt stets positive Rückmeldungen, sagte er. Im Sommerferienprogramm werden die Kurse dieses Jahr zum ersten Mal angeboten, die Plätze waren schnell belegt.

Die Kinder hatten großes Interesse und waren mit voller Konzentration bei der Sache. Der Kurs mache „sogar noch mehr Spaß als erwartet“, meinte Silvan Schmollinger. Für ihn sei der Kurs nicht die erste Erfahrung im Umgang mit dem Lötkolben: „Löten machte mir schon immer Spaß, ich mag es auch, zusammen mit meinem Vater mit dem Lötkolben etwas zu bauen“, erzählte der Zehnjährige.

Laut Schirmacher können die Teilnehmer viel von der Tätigkeit lernen. Nicht nur sei die Arbeit für die Kinder eine wahre Konzentrationsprobe, auch sei für ihn das technische Wissen, das vermittelt wird, von großer Bedeutung: „Mein Sohn hat Elektrotechnik studiert, der Professor war damals ganz begeistert, dass er schon mit dem Lötkolben umgehen konnte,“ sagte Schirmacher.

Schirmacher hofft, die Teilnehmer zu motivieren, schließlich sei technisches Wissen heutzutage von großer Bedeutung: „Alle reden immer von Industrie 4.0, aber wie soll das funktionieren, wenn wir den Kindern nicht das Wissen vermitteln?“

Es sei wichtig, die Hemmschwelle zur Technik zu senken und die Leute zu motivieren, auch selbst Dinge zu bauen und zu reparieren, so Schirmacher: „Nicht immer nur konsumieren, auch mal selbst etwas machen“, ist sein Motto.

Zum Artikel

Erstellt:
21. August 2017, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
21. August 2017, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. August 2017, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+