Ausstellung

Sehenswerte Momente und Experimente

Eine Lehrstunde in künstlerischer Fotografie bietet das Schauwerk Sindelfingen.

30.11.2021

Von Burkhard Meier-Grolman

Sindelfingen. Auf der über vier Stockwerke ansteigenden Rampe zieht speziell mit Otto Steinert und Kollegen die bundesdeutsche Fotogeschichte der Nachkriegszeit vorüber, und wäre das Hochregallager im Sindelfinger Schauwerk nicht so kantig ausgefallen, könnte man glauben, man bewege sich in Frank Lloyd Wrights berühmtem Spiralbau, dem New Yorker Guggenheim-Museum.

Aber wie kommt Otto Steinert, der Begründer der „subjektiven Fotografie“, ausgerechnet nach Sindelfingen? Ganz einfach: Die Schauwerker haben ihre Fotoschätze mit der gesamten Düsseldorfer Schule sprich Andreas Gursky, Candida Höfer, Thomas Ruff, Thomas Struth und Gefolgschaft in die Moderne Galerie nach Saarbrücken gegeben, und jetzt revanchieren die sich mit einem umfangreichen Konvolut von über 250 fotogeschichtsträchtigen Arbeiten.

Bekannte Namen tauchen da auf, Albert Renger-Patzsch, Laszlo Moholy-Nagy, Henri Car­tier-Bresson und, wie gesagt, der große Kreis um Otto Steinert samt Freunden, Schülerinnen und Schülern mit ihren meist recht experimentellen und avantgardistischen Fotostudien aus der Zeit von Steinerts Lehrtätigkeit in den 50er Jahren in Saarbrücken. Der New Yorker Fotograf Arnold Newman ist dabei, er liefert sehenswerte Porträts von Kunststars wie Pablo Picasso, Jackson Pollock, Edward Hopper, Marc Chagall oder Piet Mondrian.

Dass auch genügend gesellschaftskritische Töne angeschlagen werden, beweist etwa der Stuttgarter Robert Häusser mit seiner großen 1983 gefertigten Fotocollage von den 21 dem Verfall preisgegebenen Türen aus der Villa Torlonia, der ehemaligen Residenz des italienischen „Duce“ Benito Mussolini. Die Collage ist bezeichnenderweise mit der Mussolini zugeschriebenen Bemerkung „Wenn ein Mann zusammen mit seinem System stürzt, dann ist der Fall endgültig“ garniert.

Info „Ortswechsel – Fotografie aus der Modernen Galerie Saarbrücken“ bis 19. Juni 2022 im Sindelfinger Schauwerk; Öffnungszeiten: Di und Do 15-19 Uhr, Sa und So 11-17 Uhr; www.schauwerk-sindelfingen.de

Zum Artikel

Erstellt:
30. November 2021, 06:00 Uhr
Aktualisiert:
30. November 2021, 06:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 30. November 2021, 06:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App