Schwieriger Spagat im Dienst Europas

Franziska Brantner (Grüne) war zu Gast in der Tagblatt-Redaktion

Die Errungenschaften der EU gegen Nationalstaats-Befürworter verteidigen, gleichzeitig für Verbesserungen kämpfen: Das hat sich Franziska Brantner vorgenommen.

20.07.2018

Von Renate Angstmann-Koch

Seehofer und Söder sind bereit, aus parteitaktischen Gründen das europäische Haus in Brand zu setzen.“ Franziska Brantner geht mit der CSU und der von ihr mit Blick auf die Bayernwahl heraufbeschworenen Regierungskrise hart ins Gericht. Auch kreidet sie der Union an, den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán weiter in ihrer Parteienfamilie zu dulden, obwohl ihm vorgeworfen wird, die Mensch...

90% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
20. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 20. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App