Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Dresden

Sandhausen verliert in Dresden: Negativserie geht weiter

Für den SV Sandhausen geht der Negativtrend in der 2. Fußball-Bundesliga weiter.

19.03.2017

Von dpa/lsw

Dresdens Florian Ballas (r) und Sandhausens Korbinian Vollmann im Zweikampf. Foto: Thomas Eisenhuth dpa/lsw

Dresden. Bei Dynamo Dresden verloren die Kurpfälzer am Sonntag mit 0:2 (0:1). Der SVS ist nun seit sechs Liga-Spielen ohne Sieg und rutschte am 25. Spieltag auf den neunten Tabellenplatz ab.

Vor 27 926 Zuschauern erzielten Erich Berko (29.) und Philip Heise (79.) die Dynamo-Tore. Dresden schaffte damit den ersten Heimsieg in diesem Jahr. Die Sachsen, die ihren zuvor letzten Erfolg vor eigenem Publikum am 20. November gegen Fürth (2:1) gefeiert hatten, verkürzten den Abstand auf das Führungsquartett auf nur noch fünf Punkte.

Sandhausens Verteidiger Daniel Gordon sagte nach der Partie beim TV-Sender Sky: «Das ist natürlich sehr bitter. Wir hatten uns viel vorgenommen für dieses Spiel.» Dresdens Trainer Uwe Neuhaus war froh über die Führung: «Dass wir das Tor in der ersten Halbzeit gemacht haben, war schon sehr wichtig», sagte der 57-Jährige. Die Nordbadener würden nicht viele große Chancen zulassen.

Dresdens Florian Ballas (r) und Sandhausens Korbinian Vollmann im Zweikampf. Foto: Thomas Eisenhuth dpa/lsw

Zum Artikel

Erstellt:
19. März 2017, 15:47 Uhr
Aktualisiert:
19. März 2017, 16:11 Uhr
zuletzt aktualisiert: 19. März 2017, 16:11 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+