Sandhausen

SV Sandhausen verpflichtet Torhüter Nikolai Rehnen

Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat auf seine verletzungsbedingten Probleme im Tor reagiert und Nikolai Rehnen als weiteren Schlussmann verpflichtet.

15.09.2021

Von dpa/lsw

Torwart Nikolai Rehnen bei einem Fototermin. Foto: Henning Kaiser/dpa/archivbild

Sandhausen. Der 24-Jährige spielte bis zum Ende der vergangenen Saison für den Bundesligisten Arminia Bielefeld und kommt ablösefrei an den Hardtwald. Zur Laufzeit seines Vertrags machte der Verein am Mittwoch keine Angaben. Rehnen ist bereits der 15. Neuzugang für die laufende Saison.

Der SVS reagiert mit der Verpflichtung auf den langfristigen Ausfall von Ersatztorwart Rick Wulle, der sich die Schulter ausgekugelt hat. Zudem zog sich Stammkeeper Patrick Drewes zuletzt bei der 1:2-Niederlage beim Hamburger SV eine Muskelverletzung im linken Oberschenkel zu. Sein Einsatz im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim am Samstag (13.30 Uhr/Sky) ist fraglich.

Zum Artikel

Erstellt:
15. September 2021, 21:02 Uhr
Aktualisiert:
15. September 2021, 21:02 Uhr
zuletzt aktualisiert: 15. September 2021, 21:02 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App