Tübingen

Polizisten beleidigt und angegriffen

Eine gemeldete Ruhestörung war der Grund für einen Polizeieinsatz in der Nacht zum Samstag auf dem Tübinger Holzmarkt.

25.11.2017

Von hz

Dort bedachten sich kurz nach Mitternacht zwei Personengruppen mit Beleidigungen, die in Flaschenwürfen eskalierten. Verletzt wurde dabei niemand. Der kommunale Ordnungsdienst der Stadt Tübingen versuchte erfolglos, die Gruppen zu trennen und beruhigend auf die Streitenden einzuwirken. Beim Eintreffen der Polizeibeamten tat sich dann ein 31-jähriger Tübinger hervor, der die Polizisten aufs Übelste beleidigte. Voller Aggression versuchte er, auf die Beamten loszugehen, weshalb ihm Handschließen angelegt wurden. Die Nacht verbrachte der Mann in einer Zelle des Tübinger Polizeireviers.

Zum Artikel

Erstellt:
25. November 2017, 16:45 Uhr
Aktualisiert:
25. November 2017, 16:45 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. November 2017, 16:45 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Karte

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+