Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Polizist mit Messer angegriffen: Ermittlungen wegen versuchten Mordes bei der Sophienpflege
Symbolbild: Braun
Frau drohte, sich und ihre Kinder zu töten

Polizist mit Messer angegriffen: Ermittlungen wegen versuchten Mordes bei der Sophienpflege

Bei der Festnahme einer aufgebrachten Frau bei der Sophienpflege in Pfrondorf wurde am Mittwochmorgen ein Polizeibeamter leicht verletzt. Staatsanwaltschaft und Kripo ermitteln nun wegen des Verdachts des versuchten Mordes gegen die nigerianische Asylbewerberin.

18.04.2018
  • hz

Ein Mitarbeiter des Tübinger Landratsamts wollte die 25-jährige Frau mit ihren beiden Kindern am Mittwochmorgen von der Pfrondorfer Sophienpflege in eine andere Unterkunft verlegen. Als sie sich weigerte, nach einem Messer griff und drohte, ihre Kinder und sich selbst zu töten, alarmierte der Mann die Polizei, die mit zahlreichen Streifenwagen anrückte.

Polizei und Staatsanwaltschaft berichten, die Frau sei den Beamten im Flur entgegengekommen und habe eine Hand zur Begrüßung ausgestreckt. Unerwartet habe sie dann nach einem verdeckt am Körper getragenen Messer gegriffen und damit gezielt auf den Oberkörper eines 33-jährigen Polizisten eingestochen. Dieser konnte den Angriff abwehren, erlitt aber Schnittverletzungen an den Unterarmen. Im folgenden Gerangel flüchtete die Frau, wurde aber auf einer nahegelegenen Wiese gestellt. Als sie trotz mehrfacher Aufforderung das Messer nicht ablegte, setzten die Beamten Pfefferspray und einen Schlagstock ein, um die Frau vorläufig festzunehmen.

Der leicht verletzte Beamte wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Bei zwei weiteren Polizisten und der 25-Jährigen mussten Augenreizungen behandelt werden. Die Kinder kamen in die Obhut des Jugendamtes. Die Frau soll am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden, der darüber entscheidet, ob sie in Untersuchungshaft kommt.

Polizist mit Messer angegriffen: Ermittlungen wegen versuchten Mordes bei der Sophienpflege
Sophienpflege Pfrondorf. Archivbild: Grohe

Die Sophienpflege bei Tübingen ist eine Jugendhilfe-Einrichtung der evangelischen Kirche. Kindern und Jugendlichen, deren Entwicklung gefährdet, gestört oder behindert ist, werden dort Erziehungs- und Bildungshilfen angeboten. Seit dem Jahr 2015 sind in Gebäuden der Sophienpflege am Rande des Tübinger Teilortes Pfrondorfs einige Geflüchtete aus Afrika untergebracht.

Karte

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.04.2018, 10:04 Uhr | geändert: 18.04.2018, 17:10 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Gästeführer (1): Manfred Bayer Ein Gedicht ist immer dabei
Renate Angstmann-Koch über Gästeführerinnen und -führer Tübingen-Liebhaber und Menschenfreunde
Konzert: Von Wegen Lisbeth Gefährder im Weinberg
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular