Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Reutlingen · Vier Schwerverletzte

Ohne Führerschein mit dem Auto in den Wald

Es liefen die letzten Minuten des Fußball-Pokalspiels des SSV Reutlingen am Mittwoch, als ein Rettungsfahrzeug nach dem anderen mit Blaulicht direkt am Kreuzeichestadion vorbeifuhr.

21.03.2019

Von dem

Symbolbild: Christian Schwier - stock.adobe.com

Gut 300 Meter weiter in Richtung Markwasenwald hatte sich ein schwerer Unfall ereignet: Fahrerisches Unvermögen und überhöhte Geschwindigkeit hatten dazu geführt, dass ein 18 Jahre alter Reutlinger auf der Schlattwiesenstraße von der Straße abgekommen und in den Wald gekracht war.

Der Heranwachsende, der keinen Führerschein hat, war gegen 20.30 Uhr mit seinem vollbesetzten Peugeot 206 von der Straße An der Kreuzeiche auf die am Stadion und den Tennisplätzen entlangführenden Schlattwiesenstraße eingebogen. In einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen Kleinwagen, kam ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab.

Der Wagen rauschte über einen Abhang hinab und krachte gegen mehrere Bäume.

Der Unfallverursacher und seine drei Mitfahrer im Alter von 19 und 24 Jahren mussten mit schweren Verletzungen nach der notärztlichen Erstversorgung an der Unfallstelle vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Zwei von ihnen wurden in der BG-Unfallklinik in Tübingen eingeliefert.

Zur Unterstützung der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen waren Feuerwehr und Rettungsdienst mit zahlreichen Einsatzkräften und Fahrzeugen vor Ort.

An dem bereits älteren Peugeot dürfte Totalschaden entstanden sein, der auf etwa 500 Euro geschätzt wird. Der Wagen musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Wegen dieses Einsatzes kam es nach dem gegen 20.45 Uhr abgepfiffenen Pokalspiel des SSV Reutlingen gegen die TSG Backnang (1:0) zu Verkehrsbehinderungen, da die Schlattwiesenstraße bei der Abreise vom Stadion nur in eine Richtung befahren werden konnte. Viele Autos mussten auf der schmalen Straße wenden.

Zum Artikel

Erstellt:
21. März 2019, 15:30 Uhr
Aktualisiert:
21. März 2019, 15:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 21. März 2019, 15:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+