Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zuzenhausen

Nagelsmann zu Löw-Rücktritt: «Nicht allein ausgeschieden»

Hoffenheims Chefcoach Julian Nagelsmann hat sich vehement gegen einen Rücktritt von Bundestrainer Joachim Löw ausgesprochen.

02.07.2018

Von dpa

Südkorea - Deutschland in der Kasan-Arena. Trainer Joachim Löw aus Deutschland vor dem Spiel. Foto: Andreas Gebert/Archiv dpa

Zuzenhausen. «Ich weiß nicht, warum es eine so große Diskussion darum gibt», sagte der 30-Jährige am Montag nach dem ersten öffentlichen Training des Bundesligisten 1899 Hoffenheim.

«Jogi Löw ist nicht allein in Russland ausgeschieden, sondern es passierte im Team - und alle Spieler werden jetzt auch nicht aufhören.» Löw habe so viel für den deutschen Fußball getan. «Da muss man ihm auch mal zugestehen, dass das, was er anpackt, nicht immer Gold ist und auch mal in die Hosen gehen kann - wie die WM», sagte Nagelsmann. «Warum soll der Bundestrainer nach der ersten negativen Situation sofort das Handtuch werfen? Er hat so viele gute Sachen gemacht.»

Zum Artikel

Erstellt:
2. Juli 2018, 15:22 Uhr
Aktualisiert:
2. Juli 2018, 14:40 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Juli 2018, 14:40 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+