Steinlachtal

Endelbergtrasse: Mit Trommeln und Traktoren aufs Feld

Zum vorläufigen Abschluss der Proteste gegen die Trasse der neuen B27 versammelten sich am Sonntagnachmittag gut 250 Gegner samt knapp 20 Traktoren auf einer Wiese nahe dem geplanten Straßenverlauf.

28.09.2020

Von bei

Bild: Erich Sommer

Sie waren sternförmig aus Belsen, Mössingen Nehren und Ofterdingen zur Kundgebung gezogen. Sie trommelten dann unter Anleitung von Helge Rosenbaum nochmals für Einwendungen gegen die Trassenführung, die noch bis Freitag eingereicht werden können. Die Argumente der Trassengegner von überzogenen Verkehrsprognosen bis fehlerhafter Alternativen-Prüfung trugen die Redner/innen nochmals vor. Vielleicht wog aber besonders schwer ein Satz wie der von Martin Lutz vom Ofterdinger Heimgartenhof: „Uns tut das weh, wenn hier Beton und Asphalt ausgekippt wird.“

Zum Artikel

Erstellt:
28. September 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
28. September 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. September 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App