Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Justiz

Milde Strafe für rabiaten Arbeitgeber

Der Fuhrunternehmer, der seinen Fahrer daheim besuchte, schlug und mit einer Waffe bedrohte, kommt mit Bewährung davon.

13.07.2018

Von ing

Symbolbild: Sommer

Die Zweite Große Strafkammer des Landgerichts Tübingen verurteilte den Unternehmer aus dem Kreis Böblingen wegen Körperverletzung und Nötigung zu einer 20-monatigen Freiheitsstrafe, die auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt wurde. Außerdem muss der Unternehmer seinem Opfer 1000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Der Angeklagte hatte vor einem Jahr seinem Fahrer, der sich krankgemeldet hatte, in dessen Wohnung in Starzach einen Besuch abgestattet, weil er ihn fälschlicherweise verdächtigte, aus einem der Firmen-Lastwagen eine Tankkarte entwendet und damit 1,3 Tonnen Diesel für sich selbst abgezweigt zu haben. Zudem hatte der Fahrer einen wichtigen Schlüssel für eine neue Tour bei sich (wir berichteten).

Das Verfahren gegen den jüngeren Bruder des Transportunternehmers, der mit nach Starzach gefahren war, sich dort aber im Hintergrund hielt, wurde gegen eine Auflage von 150 Arbeitsstunden vorläufig eingestellt.

Zum Artikel

Erstellt:
13. Juli 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
13. Juli 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 13. Juli 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+