Im Cyber Valley haben Start-up-Firmen Vorrang

Max-Planck-Forscher und Firmen wollen Innovations-Ökosystem für künstliche Intelligenz schaffen

In Wirtschaftskreisen hat die Idee eingeschlagen. Seit die ersten Schneisen für das Cyber Valley geschlagen wurden, haben sich viele Firmen für das Konsortium interessiert.

02.05.2018

Von Angelika Bachmann

Dessen Ziel sei es, ein „Innovations-Ökosystem“ für künstliche Intelligenz in der Region zu schaffen, wie es der Vize-Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, Ferdi Schüth, formuliert. Schließlich werde es in Zukunft nicht mehr ausreichen, Maschinen hervorragend zu konstruieren. Diese müssen für den Markt der Zukunft intelligent gemacht werden.Dem Konsortium gehören neben dem Land Baden-Württemberg...

92% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
2. Mai 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
2. Mai 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 2. Mai 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+