Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Über einen brisanten Vortrag in Reutlingen

Kritik an Ermittlern, Politik und Medien im NSU-Prozess

Im NSU-Prozess vor dem Münchner Oberlandesgericht haben die Nebenkläger ihre Plädoyers abgeschlossen, ab Dienstag sprechen die Verteidiger. Doch viele Fragen sind offengeblieben, sagen Kritiker.

17.02.2018

Von Matthias Reichert

Zu ihnen zählt der „Stern“-Journalist Rainer Nübel, Co-Autor des Buches „Geheimsache NSU“. Am Donnerstagabend hat Nübel bei der Reutlinger Gruppe „Rosa“ im Haus der Jugend vor 40 jungen Leuten angeprangert, dass die Bundesanwaltschaft an der Drei-Täter-Theorie festgehalten hat. Demnach haben Uwe Böhnhardt, Uwe Mundlos und Beate Zschäpe alleine gemordet – daran bestehen laut Nübel aber begründete ...

86% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
17. Februar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
17. Februar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 17. Februar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+