Tübingen · Kirchliches Ostern

Überblick zu Kirchen-Terminen an Ostern

In der Karwoche und über die Ostertage gibt es besondere Gottesdienste für Groß und Klein – hier eine Auswahl.

20.03.2024

Von Miri Watson und Christiane Schweizer

Ein hölzerner Palmesel als Dekoration in der Eberhardskirche an Ostern. Der Palmesel erinnert daran, wie Jesus auf dem Rücken eines Esels nach Jerusalem einzog. Archivbild: Metz

Ein hölzerner Palmesel als Dekoration in der Eberhardskirche an Ostern. Der Palmesel erinnert daran, wie Jesus auf dem Rücken eines Esels nach Jerusalem einzog. Archivbild: Metz

Um Ostern, dem höchsten christlichen Fest, laden die Tübinger Kirchengemeinden von Palmsonntag bis Ostermontag zu Gottesdiensten, Andachten, Kreuzwegen und Osternachtfeiern. Gemeinsam allen Veranstaltungen? Sie folgen dem Weg, den Jesus von seiner Ankunft in Jerusalem, seinem Abschied über Leiden und Tod bis zur Auferstehung, gegangen ist. Eine Auswahl der Vielfalt haben wir zusammengestellt.

Samstag, 23. März:

Albert-Schweitzer-Kirche Tübingen: 10 bis 14 Uhr Kinderbibeltag „Jesus zieht in Jerusalem ein“ für Kinder von 5 bis 10 Jahren.

Jakobuskirche: 15 bis 17.30 Uhr Jakobuskindernachmittag auf Osterspuren mit Tischabendmahl und Foto-Rallye.

St. Petrus Lustnau: 16 Uhr Familiengottesdienst zum Palmsonntag. Beginn ist auf dem Platz vor dem Luise-Poloni-Heim mit der Palmenweihe. Von dort geht es in einer Prozession in die Kirche zum weiteren Gottesdienst.

Palmsonntag, 24. März:

St. Michael Tübingen: 24. März bis 2. April: Ökumenischer Passionsweg mit Start an der St. Michaelskirche und Endpunkt St. Gallus in Derendingen. Die Weg- beschreibung kann auf der Homepage www.st-michael- tuebingen.de eingesehen werden.

St. Ägidius Hirschau: 9.30 Uhr Kindergottesdienst zum Palmsonntag. Beginn im Kirchle mit der Palmenweihe und Prozession.

StiftskircheTübingen: 10 Uhr Gottesdienst mit Pfarrerin Susanne Wolf.

Westspitze Tübingen: 10 Uhr Palmprozession zum Volksgarten/ St. Michael mit anschließendem ökumenischen Gottesdienst

St. Pankratius Bühl: 10 Uhr Eucharistiefeier mitgestaltet vom Kinderhaus.

Evangelische Kirche Pfrondorf:

10 Uhr Literarischer Gottesdienst mit dem Schauspieler Robert Atzlinger, der den Monolog: „Wir gehören zusammen: Simon Fels unter den Päpsten“ von Walter Jens liest.

Albert-Schweitzer-Kirche Tübingen: 10.30 Uhr Familienkirche mit anschließendem Potluck-Essen – jede und jeder bringt etwas mit und es wird geteilt.

St. Johannes Tübingen: 11 Uhr Eucharistiefeier mit Beginn im Alten Botanischen Garten und Prozession zur Kirche (bei starkem Regen beginnt die Feier in der Kirche).

St. Petrus Lustnau: 19 Uhr Konzert mit dem Kölner Musikprojekt Move Dove, die traditionelle Kirchenmusik mit Jazz und elektronischer Musik verschmelzen.

Gründonnerstag, 28. März:

Evangelisches Gemeindehaus Weilheim: 17 Uhr Kinder erleben Gründonnerstag: Zusammen essen, trinken, singen und basteln und dabei bei Aktionen drinnen und draußen viel über den letzten Abend von Jesus erfahren.

Martinskirche Tübingen und Christuskirche in Hirschau: jeweils um 19 Uhr Feier-Abendmahl an langen Tischen.

Hagelloch: 19 Uhr Abendspaziergang durch die Hagellocher Streuobstwiesen mit Texten der Passionsgeschichte.

Tübinger Innenstadt: ab 17 Uhr „Mahl ganz anders“ – mit Laiendarstellern wird das berühmte „Abendmahl“ von Leonardo da Vinci auf den Straßen von Tübingen nachgestellt.

St. Ägidius Hirschau: Messe vom letzten Abendmahl mit den Erstkommunionkindern, gestaltet vom Liturgieausschuss.

St. Johannes Tübingen: 19 Uhr Messe vom letzten Abendmahl mit Johanneskantorei.

Karfreitag, 29. März:

St. Johannes Tübingen: 6 Uhr Emmausgang nach Hirschau zum Gottesdienst um 8.30 Uhr mit anschließendem Frühtück Kilchberg: 13 Uhr Karfreitagswanderung für Jung und Alt zur Wurmlinger Kapelle, Start am Pfarrhaus, Tessinstr. 2

Martinskirche Tübingen: 17 Uhr, Karfreitagskonzert mit einem Violin-Duo

St. Petrus Lustnau: 10 Uhr Kinderkreuzsweg. Alle Kinder sind eingeladen, um in Stationen der Ostergeschichte, dem Geschehen an Karfreitag und dem Weg Jesu nachzuspüren. Beginn ist im Gemeindesaal.

St. Ägidius Hirschau: 15 Uhr Feier zum Leiden und Sterben Christi mit Aufführung der Passion durch Jugendliche. Musikalisch mitgestaltet von Veit Scheble.

St. Petrus Lustnau: 19 Uhr Matthäus- Passion von Heinrich Schütz, à cappella ohne Instrumente, aber mit frühbarockem Ausdruck und radikaler Dramatik.

Ostersamstag, 30. März:

Stiftskirche Tübingen: 20 Uhr Motette zu Abschied und Trauer

Stephanuskirche: 19 Uhr liturgische Nacht der Konfirmandinnen und Konfirmanden.

St. Johannes Tübingen: 20 Uhr Feier der Osternacht mit Pfarrer Ulrich Skobowsky.

St. Petrus Lustnau: 20. 30 Uhr Feier der Osternacht. Nach dem Gottesdienst werden mitgebrachte Speisen gesegnet und es gibt ein gemütliches Beisammensein bei Zopf und Getränken.

Ostersonntag, 31. März:

Jakobuskirche Tübingen: 6 Uhr, Osternacht.

Stadt- und Bergfriedhof: 8 Uhr Auferstehungsfeiern.

Stiftskirche Tübingen: 10 Uhr Gottesdienst für Große und Kleine am Ostersonntag.

Eberhardskirche Tübingen: 10 Uhr Festgottesdienst für Groß und Klein.

St. Petrus Lustnau: 11 Uhr Eucharistiefeier mitgestaltet vom Kirchenchor.

St. Johannes Tübingen: 11 Uhr Kindergottesdienst im Gemeindesaal.

Ostermontag, 1. April

Nikomedeskirche Weilheim: 10 Uhr „Singphonischer Ostermontag“: musikalischer Gottesdienst zum Mitmachen. Instrumentalisten können um 8.45 Uhr zur Probe kommen, um leichte Begleitstimmen einzuüben.

Primus-Truber-Haus Derendingen: 10 Uhr Osterfrühstück.

St. Johannes: 6 Uhr Emmausgang nach St. Ägidius in Hirschau. Dort um 8.30 Uhr Eucharistiefeier. Anschließend Frühstück.

Zum Artikel

Erstellt:
20.03.2024, 19:41 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 05sec
zuletzt aktualisiert: 20.03.2024, 19:41 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Recht und Unrecht
Sie interessieren sich für Berichte aus den Gerichten, für die Arbeit der Ermittler und dafür, was erlaubt und was verboten ist? Dann abonnieren Sie gratis unseren Newsletter Recht und Unrecht!