Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kilchberger Kupferdieb aus dem Neckar gefischt
Symbolbild: © Danny Elskamp - Fotolia.com
Flucht im Fluss

Kilchberger Kupferdieb aus dem Neckar gefischt

Nach zahlreichen Einbrüchen und Kupferdiebstählen am Kilchberger Wasserwerk hat die Polizei in der Nacht zum Donnerstag einen 34-jährigen auf seiner spektakulären Flucht durch den Neckar geschnappt.

24.03.2016
  • tol

Kilchberg.Eine auf dem Kilchberger Gelände installierte Anlage hatte gegen 1.30 Uhr stillen Alarm ausgelöst. Die Polizei wurde dabei informiert, ohne vor Ort Alarm zu schlagen. Mehrere Polizeistreifen rückten an und umstellten das Gelände im Steinwiesen. Im Einsatz waren auch Polizeihundeführer und ein Hubschrauber.

Als die Polizei eintraf, stand an der hinteren Zugangstür am Zaun ein Hyundai. Die mit einer Eisenkette gesicherte Tür war aufgebrochen und im Auto lag ein Brecheisen. Die Polizeihunde und ihre Führer durchsuchten daraufhin das weitläufige Gelände.

Am Brunnengebäude lehnte neben dem Fallrohr eine Leiter. Dort nahm Polizeihund „Hitchcock“ eine Fährte auf, die bis zu einer Stelle am Außenzaun führte, wo der Stacheldraht niedergedrückt war. Von dort folgte der Hund der Spur weiter über einen Acker zum Neckar und weiter am Ufer entlang Richtung Bühl. Plötzlich blieb Hitchcock stehen, genau an jener Stelle, wo in der Flussmitte ein Mann schwamm, sodass die Polizisten den stark unterkühlten Verdächtigen nur noch am Ufer feszunehmen brauchten.

Der 34-jährige Tübinger legte ein Geständnis ab: Er räumte neben Kupferdiebstählen am Kilchberger Wasserwerk in den vergangenen Monaten mit einem Schaden von etwa 1000 Euro auch weitere Diebstähle im Tübinger Stadtgebiet ein: In mehreren Rohbauten habe er teilweise bereits installierte Elektroleitungen entwendet. Zudem habe er etliche Dachrinnen und Fallrohre an Friedhofshallen im Umkreis von bis zu 30 Kilometer um Tübingen gestohlen. Die Polizei schätzt den angerichteten Schaden auf mindestens 15000 Euro.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

24.03.2016, 16:30 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden

Newsletter-bestellen

· Samstags verschicken wir die News der Woche, unser Klassiker: Die wichtigsten Themen und Geschichten direkt im E-Mail-Postfach. So bleiben Sie auch in der Ferne immer informiert, was in und rund um Tübingen passiert.
· Werktags versenden wir um 9 Uhr die News am Morgen mit den wichtigsten aktuellen Nachrichten.
· Sonntagabend kommt unser Sport-Newsletter mit den wichtigsten Lokalsport-Berichten und Ergebnissen vom Wochenende.

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder sich neu als Benutzer registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter (nur falls Sie weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese) verwendet. Ihre Daten werden nicht an andere Unternehmen weitergegeben.
Nachrichten via Messenger
Die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region liefern wir Ihnen auch per WhatsApp & Co. aufs Smartphone. Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp bitte mit einem entsprechenden Mobilgerät.
Heute meistgelesenNeueste Artikel

Nachrichten aus ...
Reutlingen Wannweil Pliezhausen Walddorfh�slach Ammerbuch T?bingen Dettenhausen Kirchentellinsfurt Kusterdingen Gomaringen Dusslingen Ofterdingen Mössingen Nehren Bodelshausen Hirrlingen Neustetten Rottenburg Starzach Horb
Das Tagblatt bei
Facebook Google+ Twitter Instagram
Video-News: Aus Land und Welt
Heute meistgelesen
Wirtschaft im Profil
Neueste Artikel
Anzeige

Themen-Dossiers

Themen-Dossiers
Single des Tages
date-click
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular