Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Karlsruhe

KSC fährt mit großen Personalproblemen nach Nürnberg

KSC-Trainer Mirko Slomka muss sein Team vor der Partie beim 1. FC Nürnberg am Freitag (18.30 Uhr/Sky) radikal umbauen.

30.03.2017
  • dpa/lsw

Karlsruhe. Neben den drei gesperrten Dimitris Diamantakos, Jordi Figueras und Franck Kom muss der Tabellenletzte der 2. Fußball-Bundesliga auch auf die verletzte Stammkräfte Dennis Kempe (Zerrung), Moritz Stoppelkamp (Muskelfaserriss), Grischa Prömel (Ödem am Wadenbein) sowie Talent Boubacar Barry (Hüftbeuger) verzichten.

Am Mittwochabend meldete sich dann auch noch Rechtsverteidiger Mathias Baader krank. «Das kam praktisch aus dem Nichts. Die Untersuchung heute Morgen hat ergeben, dass er einen Virusinfekt hat und deswegen nicht spielen darf», erklärte Slomka.

Die Franken sind sportlich nahezu sorgenfrei. Für den KSC geht es in Nürnberg mit vier Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz um jeden Punkt und jedes Tor. «Bei der Vielzahl von Ausfällen ist es jetzt natürlich eine große Herausforderung, nun die richtige Formation zu finden. Es wird eine komplett neue Mannschaft auflaufen», räumte Slomka ein.

Hoffnung gebe ihm aber das Testspiel gegen den FSV Mainz 05 von vergangener Woche. «Da haben wir uns an alte Tugenden erinnert, standen defensiv gut und haben ordentlich gekontert», sagte der KSC-Coach, der nun an eine ähnlich gute Vorstellung seiner Elf in Nürnberg glaubt.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

30.03.2017, 15:05 Uhr | geändert: 30.03.2017, 15:01 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular