Tübingen

In der Praxis wenig Stoff – kaum Entlastung für das Impfzentrum

Seit Dienstag können auch Hausärzte gegen Sars-Cov-2 impfen. Eine große Entspannung für das Tübinger Impfzentrum wird das nicht bedeuten.

07.04.2021

Von Lisa Maria Sporrer

Es soll unbürokratischer und ortsnäher sein: die Impfung beim Hausarzt. Das sei aber auch ein logistischer Aufwand und außerdem mit einigen Anstrengungen verbunden, für alle Beteiligten, für den Großhandel, für Firmen, für Apotheker und für Hausärzte, das dürfe man nicht übersehen, sagt die Inhaberin der Central Apotheke in Rottenburg, Keiko Assenheimer. „Eine Praxis hier in Rottenburg hat extra ...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
7. April 2021, 06:30 Uhr
Aktualisiert:
7. April 2021, 06:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 7. April 2021, 06:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App