Tübingen · Geburtstag

Immer noch neugierig auf die Welt

Auch er machte Tübingen zu einem Hotspot des kritischen Katholizismus: Professor Norbert Greinacher wird heute 90 Jahre alt. Der Theologe las die Bibel auch politisch – und pflückte einst im sandinistischen Nicaragua Kaffee.

26.04.2021

Von Wolfgang Albers

Die Todestage, aber auch die runden Geburtstage der Großen der Tübinger Theologie häufen sich gerade, und so feiert heute Norbert Greinacher seinen 90. Geburtstag. Es war eben nicht nur Hans Küng, der in den 1970er Jahren Tübingen zu einem Hotspot des kritischen Katholizismus machte, sondern auch der Alttestamentler Herbert Haag (von konservativen Gegnern als Teufels-Haag geschmäht) – und eben No...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Sie wollen kostenpflichtige Inhalte nutzen.

Wählen Sie eines
unserer Angebote.


Nutzen Sie Ihr
bestehendes Abonnement.



Benötigen Sie Hilfe? Haben Sie Fragen zu Ihrem Abonnement oder wollen Sie uns Ihre Anregungen mitteilen? Kontaktieren Sie uns!

E-Mail an vertrieb@tagblatt.de oder
Telefon +49 7071 934-222

Zum Artikel

Erstellt:
26.04.2021, 01:00 Uhr
Lesedauer: ca. 3min 42sec
zuletzt aktualisiert: 26.04.2021, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!