B27

Hinter der Wand

Seit dem Tunnelbau fühlt sich der Dußlinger Autohändler Friedrich Knapp hinterm B27-Lärmschutzwall wie abgeschnitten. Zum Jahresende übergibt er seine Werkstatt an den Nachfolger Toni Qualina.

28.12.2016

Von Susanne Mutschler

Am Dußlinger Tunneleingang wächst auf beiden Seiten eine Lärmschutzwand in die Höhe. Von den Betrieben, die dahinter versteckt sind, kriegen die vorbei brausenden Autofahrer wahrscheinlich nicht einmal die Namen mit. So schnell sind sie in der Röhre verschwunden. „Wir sind im Abseits“, erklärt Friedrich Knapp. Auch sein Autohaus liegt jenseits der Mauer. Dort ist vom Verkehr auf der Bundesstraße ...

91% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
28. Dezember 2016, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
28. Dezember 2016, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. Dezember 2016, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+