Reutlingen

Falscher-Polizisten-Trick: Frau um sechsstelligen Betrag gebracht

Eine Seniorin übergab einem angeblichen Polizisten in Reutlingen Gold und Bargeld.

18.05.2024

Von ST

Symbolbild: Julian Stratenschulte/dpa

Symbolbild: Julian Stratenschulte/dpa

Eine Frau im Alter von über 90 Jahren fiel am Donnerstag auf die perfide Masche von Telefonbetrügern herein. Eine angebliche Polizeibeamtin meldete sich am Mittag telefonisch bei ihr und behauptete, derzeit sei eine Einbrecherbande sei aktiv und sie müsse ihre Wertsachen schützen. Die Seniorin glaubte ihr und ging zu ihrem Bankschließfach, um dieses nach den Vorgaben der Betrügerin zu überprüfen. Bei einem weiteren Anruf wurde sie aufgefordert, die Wertsachen nach Hause zu holen. Ein Komplize holte gegen 17 Uhr dann Goldbarren und Bargeld im Wert eines niedrigen sechsstelligen Betrags ab. Als die Seniorin am Freitag stutzig wurde und die echte Polizei kontaktierte, flog der Betrug auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Mehr dazu, wer hinter diesen Anrufen stecken kann, erfahren Sie in einer Doppelepisode unseres Podcasts „Am Gericht“

Zum Artikel

Erstellt:
18.05.2024, 13:18 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 25sec
zuletzt aktualisiert: 18.05.2024, 13:18 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Wirtschaft: Macher, Moneten, Mittelstand
Branchen, Business und Personen: Sie interessieren sich für Themen aus der regionalen Wirtschaft? Dann bestellen Sie unseren Newsletter Macher, Moneten, Mittelstand!