Tübingen/Reutlingen · Landgericht

Zeuge Jehovas nutzte Vertrauensposition für sexuelle Übergriffe aus

Ein Ältester der Zeugen Jehovas erreicht durch BGH-Entscheid ein deutlich milderes Urteil für seine Übergriffe auf zwei Minderjährige.

12.08.2020

Von Dorothee Hermann

Wegen sexueller Übergriffe auf zwei Mädchen in 13 Fällen verurteilte die Zweite Große Strafkammer am Landgericht Tübingen am Dienstag einen 36-jährigen Handwerker aus Reutlingen. Die zweijährige Freiheitsstrafe wurde zur Bewährung ausgesetzt. Als Auflage muss der Mann 1000 Euro an das Autonome Frauenhaus des Vereins „Frauen helfen Frauen“ in Tübingen überweisen. An die beiden Geschädigten hatte e...

89% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.
Weitere Infos
Information

Zum Artikel

Erstellt:
12. August 2020, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
12. August 2020, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. August 2020, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
Facebook Sport      Faceboook      Instagram      Twitter      Tagblatt-App