Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Stuttgart

Energiewende bringt EnBW Milliardenverlust

Belastungen im Zuge der Energiewende haben den Energiekonzern EnBW tief in die Verlustzone getrieben.

28.03.2017

Von dpa/lsw

Vorstandschef Frank Mastiaux. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv dpa/lsw

Stuttgart. 2016 lag der Jahresfehlbetrag bei fast 1,8 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Stuttgart mitteilte. Im Vorjahr hatte es hauptsächlich wegen des Verkaufs von Wertpapieren noch einen Gewinn von gut 158 Millionen Euro gegeben. Der Umsatz sank um 8,5 Prozent auf knapp 19,37 Milliarden Euro. Das Konzernergebnis 2016 sei durch den Pakt zur Entsorgung der atomaren Altlasten mit 2,4 Milliarden Euro belastet worden. Für 2016 soll es keine Dividende geben. Im laufenden Jahr will das Unternehmen die rückläufige Entwicklung beim operativen Ergebnis stoppen.

Vorstandschef Frank Mastiaux. Foto: Bernd Weißbrod/Archiv dpa/lsw

Zum Artikel

Erstellt:
28. März 2017, 07:57 Uhr
Aktualisiert:
28. März 2017, 11:12 Uhr
zuletzt aktualisiert: 28. März 2017, 11:12 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+