Reusten

Ein Wegweiser als Baustein lokaler Erinnerungskultur

02.04.2024

Von ST

Ein Wegweiser als Baustein lokaler Erinnerungskultur

Eine Tafel erinnert oberhalb des Bergcafés auf dem Kirchberg in Reusten an das Leid der KZ-Häftlinge, Kriegsgefangenen und Zwangsarbeiter, die 1944 und 1945 am Bau des Flugplatzes im benachbarten Hailfingen eingesetzt waren. Benjamin Merkt (Vorsitzender der KZ-Gedenkstätte Hailfingen/Tailfingen), Johannes Kuhn (Gestaltung und Umsetzung der Tafel) und Frank Ellner (Sponsor und Initiator der Tafel) (im Bild von links) stellten den Wegweiser mit Informationen zum KZ und dem Flugfeld am 24. März auf. Nach der Lore, die am Reustener Steinbruch an die KZ-Häftlinge erinnert, die dort Steine für den Flughafen samt Rollfeld und Halle brechen mussten, sei die Tafel eine „wichtige Ergänzung lokaler Erinnerungskultur“ heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins, der sich um die Gedenkstätte auf dem Gelände des ehemaligen Flugfelds westlich von Reusten kümmert. „Ich bin innerhalb der letzten sieben Jahre vielfach im und am Kochhartgraben spazieren gegangen, ohne von dem naheliegenden Flugzeughallendenkmal zu wissen“, begründet Ellner seine 2022 entstandene Idee für den weiteren Wegweiser auf Reustener Gemarkung, die nun umgesetzt wurde. ST/Bild: Gedenkstättenverein

Zum Artikel

Erstellt:
02.04.2024, 17:17 Uhr
Lesedauer: ca. 1min 32sec
zuletzt aktualisiert: 02.04.2024, 17:17 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Inhalt nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.

Push aufs Handy

Die wichtigsten Nachrichten direkt aufs Smartphone: Installieren Sie die Tagblatt-App für iOS oder für Android und erhalten Sie Push-Meldungen über die wichtigsten Ereignisse und interessantesten Themen aus der Region Tübingen.

Newsletter


In Ihrem Benutzerprofil können Sie Ihre abonnierten Newsletter verwalten. Dazu müssen Sie jedoch registriert und angemeldet sein. Für alle Tagblatt-Newsletter können Sie sich aber bei tagblatt.de/newsletter auch ohne Registrierung anmelden.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen
    
Faceboook      Instagram      Twitter      Facebook Sport
Newsletter Recht und Unrecht
Sie interessieren sich für Berichte aus den Gerichten, für die Arbeit der Ermittler und dafür, was erlaubt und was verboten ist? Dann abonnieren Sie gratis unseren Newsletter Recht und Unrecht!