Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Kommentar

Eigentor der Extraklasse

An Weltmeisterschaften ohne Oranje hat man sich gewöhnt: viele gute Einzelspieler, nur kein echtes Team.

12.10.2017
  • WS

Die starken Chilenen jedoch haben 2015 und 2016 die Copa America gewonnen, sie standen zuletzt im Confedcup-Endspiel gegen Deutschland (0:1). 2010 und 2014 schafften es Arturo Vidal und Co. ins WM-Achtelfinale, doch jetzt nicht nach Russland. Wegen einer unfassbaren Geschichte, einem Eigentor der Extraklasse.

Gemeint ist nicht das abschließende 0:3 in Brasilien, mit dem Chile von Platz drei auf sechs abstürzte. Ironischerweise hat sich „La Roja“ durch absolut legitimes Beharren auf Fairplay, bestätigt per Urteil des Internationalen Sportgerichtshof (Cas), letztlich um die zehnte WM-Teilnahme gebracht.

Chiles Verband ANFP hatte letztes Jahr nach dem 0:0 gegen Bolivien beim Weltverband Fifa Protest eingelegt, weil Nelson Cabrera gespielt hatte. Der gebürtige Paraguayer war noch nicht einsatzberechtigt. Der Fall landete beim Cas, der das Spiel mit 3:0 für Chile wertete.

Völlig zu Recht. Bloß: Die Sportrichter sprachen nun logischerweise auch den Peruanern nachträglich drei Punkte zu, denn Cabrera war beim 2:0 gegen Peru ebenfalls dabei. Durch den unverhofften Sieg hat Peru wie Chile in der Endabrechnung 26 Punkte, ist mit besserem Torverhältnis aber Fünfter. Chile schaut in die Röhre – und wahrscheinlich weg, wenn Peru nun in den Playoffs gegen Neuseeland das WM-Ticket lösen kann.

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

12.10.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular