Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mainz

EM-Held Wolff im medialen Dauereinsatz

Die deutschen Handballer kommen auch eine Woche nach dem Gewinn der Europameisterschaft nicht zur Ruhe. Ein TV-Termin folgt dem anderen. Immer mittendrin: Andreas Wolff.

08.02.2016

Von SEB

Mainz. Der Torhüter der HSG Wetzlar war vor dem Turnier nur Handball-Kennern bekannt, doch dank seiner überragenden Leistungen ist der 24-Jährige nun das Gesicht der Mannschaft.

Wolff, der zur kommenden Saison zum THW Kiel wechselt, war unter der Woche mit Trainer Dagur Sigurdsson bei Stern TV, es folgte ein Treffen mit Bayern-Torwart Manuel Neuer in München. Am Freitag war Wolff beim All-Star-Spiel der Handball-Bundesliga in Nürnberg im Einsatz, einen Tage später war er beim Ball des Sports in Wiesbaden, anschließend ging es ins Aktuelle Sportstudio nach Mainz und gestern Morgen dann zum Sport-1-Doppelpass nach München. Wolff ist im Dauereinsatz. Am Mittwoch lost der Bayern-Fan noch die Halbfinalpartien im DFB-Pokal aus.

Wetzlars Trainer Kai Wandschneider dürfte die Terminhatz seines Keepers mit gemischten Gefühlen sehen. Auf der einen Seite sorgt Wolff mit seiner sympathischen, offenen Art dafür, dass der Handball in den Medien präsent bleibt. Auf der anderen Seite muss die HSG am Samstag in der Bundesliga beim HBW Balingen/Weilstetten (19 Uhr/Sparkassen-Arena) ran. Spätestens dann muss sich Wolff wieder aufs Sportliche konzentrieren.

Zum Artikel

Erstellt:
8. Februar 2016, 08:30 Uhr
Aktualisiert:
8. Februar 2016, 08:30 Uhr
zuletzt aktualisiert: 8. Februar 2016, 08:30 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+