Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die Tugend muss die Vernunft trainieren

Drei Tage lang diskutierten Philosophen über Immanuel Kant und dessen Antworten auf aktuelle Fragen

Über Immanuel Kant wird es in den nächsten Jahren viel zu lesen und zu hören geben. Der 300. Geburtstag (22. April 2024) des Königsberger Philosophen wird zumindest gedanklich vielerorts schon vorbereitet. So lud die Bundesregierung im Juni 2016 zu einer Tagung nach Berlin ein. Dort wurde auch diskutiert, welche Potenziale in Kants Philosophie für aktuelle Fragestellungen stecken, welche Impulse er für die Zukunft geben kann.

12.02.2018

Von Manfred Hantke

Dass zum 300. Geburtstag auch Versuche geben wird, den renommierten Philosophen Kant für eigene politische Zwecke zu vereinnahmen, wird nicht ausbleiben. Als 1924 der 200. Geburtstag groß gefeiert wurde, behaupteten in der von Krisen geschüttelten Weimarer Republik antirepublikanische Kant-Interpreten ein angeblich spezifisch „deutsches Denken“ bei Kant entdeckt zu haben.Freiheit, Gleichheit, Wür...

93% des Artikels sind noch verdeckt.

Um kostenpflichtige Inhalte zu nutzen, haben Sie folgende Möglichkeiten.

Zum Artikel

Erstellt:
12. Februar 2018, 01:00 Uhr
Aktualisiert:
12. Februar 2018, 01:00 Uhr
zuletzt aktualisiert: 12. Februar 2018, 01:00 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen?
Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.
Das Tagblatt in den Sozialen Netzen

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+      Google+