Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag zu erstellen.
Anmelden
Drei Punkte zum großen Jubiläum
Seit zehn Jahren im Amt: Trainer Frank Schmidt. Foto: Eibner
2. Liga

Drei Punkte zum großen Jubiläum

Frank Schmidt, seit zehn Jahren Trainer des 1. FC Heidenheim, siegt mit seiner Mannschaft überraschend in Bochum.

18.09.2017
  • SID/DPA

Bochum. Der 1. FC Heidenheim hat mit einem wichtigen Auswärtssieg in der 2. Fußball-Bundesliga den Absturz auf einen Abstiegsplatz verhindert. Die Mannschaft von Frank Schmidt besiegte an dessen zehnjährigem Jubi- läum auf der Trainerbank den VfL Bochum 2:1 und bleibt nach sechs Spieltagen auf Platz 16 der Tabelle. Die unterlegenen Gastgeber liegen nach der dritten Niederlage der Saison auf Rang zwölf.

Mathias Wittek köpfte die Heidenheimer in der 73. Minute nach einer Ecke von Marc Schnatterer wie aus dem Nichts zum Sieg. Der ehemalige Leverkusener und Stuttgarter Stürmer Robbie Kruse hatte den VfL in Führung gebracht, ehe Robert Glatzel wenig später der Ausgleich gelang.

Vor 13 236 Zuschauern begannen die Heidenheimer zwar forsch, offenbarten in der 13. Minute beim Gegentreffer in der Defensive aber deutliche Schwächen. Gleiches Bild nur drei Minuten später auf der anderen Seite: Heidenheims Nikola Dovedan konnte den Ball unbedrängt in die Mitte köpfen, Glatzel drückte den Ball aus kurzer Distanz zum Ausgleich über die Linie.

Nach der Pause waren die Gastgeber die aktivere Mannschaft und hatten deutlich mehr Ballbesitz, der FCH schaffte es nur noch selten, sich aus der Bedrängnis zu befreien. In der 58. Minute hatte Heidenheim Glück, dass Bochums Kevin Stöger nur den Pfosten traf.

Aufreger in Sandhausen

Damir Buric hat Fortuna Düsseldorf bei seinem Trainerdebüt die Rückkehr an die Tabellenspitze verdorben. Im ersten Match als Cheftrainer der SpVgg Greuther Fürth feierte Buric einen 3:1-Erfolg gegen die Düsseldorfer. Spitzenreiter ist der 3:0 in Aue siegreiche Aufsteiger Holstein Kiel.

Für den Aufreger sorgte ein Pfiff beim 1:0 des SV Sandhausen gegen den 1. FC Kaiserslautern, der weiter auf seinen ersten Saisonsieg wartet. Sandhausens Tim Kister hatte im eigenen Strafraum einen von den Zuschauerrängen kommenden Pfiff gehört und legte sich den Ball mit der Hand zum Freistoß zurecht. Schiedsrichter René Rohde zeigte zunächst Elfmeter für Lautern an, gab dann aber Schiedsrichterball. sid/dpa

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Dann beachten Sie bitte unsere Hinweise zur Lizenzierung von Artikeln.

18.09.2017, 06:00 Uhr
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu verfassen.
Anmelden
 

Was machen die Tigers Tübingen 2018/19?

Wie schneiden die Tigers Tübingen in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A in der Saison 2018/2919 ab? Abstimmen können Sie bis Donnerstag, 27. September, 12 Uhr.
106 abgegebene Stimmen
Video-News: Fußball
Diese Funktion wurde deaktiviert.

Um das neue Messenger-Widget zu nutzen, besuchen Sie bitte tagblatt.de/whatsapp.
Heute meistgelesenNeueste Artikel
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt als E-Paper

Kontakt zum Kundenservice

Abonnement
07071/934-222
vertrieb@tagblatt.de

Anzeigen
07071/934-444
anzeigen@tagblatt.de

Kontakt zu den Redaktionen

Schwäbisches Tagblatt Tübingen
07071/934-0
redaktion@tagblatt.de

Neckar-Chronik Horb
07451/9009-30
nc@neckar-chronik.de

Tagblatt Online         
07071/934-314
online@tagblatt.de

Steinlach-Bote Mössingen
07473/9507-0
sb@tagblatt.de

Rottenburger Post
07472/1606-16
ro@tagblatt.de

Reutlinger Blatt
07121/3259-50
rt@tagblatt.de

Tagblatt Anzeiger
07071/934-344
tagblatt-anzeiger@tagblatt.de

Wirtschaft im Profil
07071/934-166
wip@tagblatt.de


Oder nutzen Sie unser Kontaktformular