Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die Schwitzkasten-Elf der Woche

Direkt von der Arbeit zum Matchwinner

Eine starke Debütantin, ein Doppelpacker und neun weitere auffällige Fußballer vom Wochenende haben es in unsere Auswahl geschafft.

25.03.2019

Von Hansjörg Lösel

Felix Müller vom SV 03 Tübingen drehte die Partie gegen Darmsheim mit seinem Doppelpack in der 2. Hälfte. Bild: Ulmer

Nummer 1: Tanja Peußer (SV Oberndorf): Der SVO grüßt von der Spitze der Regionenliga - dank Tanja Peußer, die beim 1:0 gegen den bis dato unbesiegten Spitzenreiter FC Lautertal unter anderem einen Strafstoß entschärft.

Nummer 2: Andreas Straub (SV Wurmlingen) Eigentlich ist der Routinier im offensiven Mittelfeld zu Hause, wurde gegen die TSG Tübingen II in die Viererkette zurückgezogen - prompt stand hinten die Null.

Nummer 3: Darius Postweiler (TSV Altingen) Der Innenverteidiger feierte ein starkes Debüt nach langer Verletzungspause.

Nummer 4 Tobias Dierberger (TSG Tübingen) Kam in der Halbzeit beim Stand von 0:3 ins Team des Verbandsligisten - und erzielte kurz vor Schluss den 3:3-Ausgleich gegen den VfL Nagold.

Nummer 5 Philipp Haile (TSV Ofterdingen) Der Routinier rückte für Max Maier ins Mittelfeld und räumte beim 1:0 gegen den Landesliga-Konkurrenten SSC Tübingen alles ab.

Nummer 6 Tim Staiger (SV Nehren) Die Personalnot beim SVN ist groß. So groß, dass Tmi Staiger direkt von der Arbeit nach Rottweil fahren musste - und nach seiner Einwechslung prompt den 2:1-Siegtreffer erzielte.

Nummer 7 Gina Rilling (TSV Lustnau) Die Gomaringerin kam im Winter vom VfL Sindelfingen nach Lustnau. Und erzielte in ihrem Pflichtspiel-Debüt gegen Nürtingen gleich zwei Treffer für den Verbandsligisten.

Nummer 8 Alexander Norz (SGM Poltringen/Pfäffingen) In der Hinrunde gelang ihm nur ein Treffer, „dank der intensiven Vorbereitung bin ich jetzt wieder richtig fit“, sagte der SG;-Torjäger. Und erzielte gleich drei Treffer zum 6:2 beim TB Kirchentellinsfurt.

Nummer 9 Robin Geiger (TV Derendingen) Brachte viel Schwung nach seiner Einwechslung - und erzielte den 2:1-Siegtreffer für den Bezirksligisten gegen Sickenhausen.

Nummer 10 Felix Müller (SV 03 Tübingen) Es müllert wieder: Sein Doppelpack zum 2:1 drehte die Landesliga-Partie gegen den TV Darmsheim.

Nummer 11 Christoph Bäuerle (TSV Pliezhausen) Die Rückkehr in die Bezirksliga rückt näher - dank der beiden Bäuerle-Treffer im Spitzenspiel stürzte Pliezhausen den bisherigen Tabellenführer TV Unterhausen. Das 2:1 in der Nachspielzeit wurde frenetisch bejubelt.

Zum Artikel

Erstellt:
25. März 2019, 14:51 Uhr
Aktualisiert:
25. März 2019, 14:51 Uhr
zuletzt aktualisiert: 25. März 2019, 14:51 Uhr

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Sie möchten diesen Artikel weiter nutzen? Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Lizenzierung.
Schwitzkasten
Schwitzkasten

Ob die weltweit wohl meistgesehene Tipp-Runde für die Fußball-Landesliga oder die beliebte "Elf der Woche" - für solche Formate gibt es den "Schwitzkasten" der TAGBLATT-Sportredaktion.
Das Tagblatt bei Whatsapp & Co.
Wir liefern die wichtigsten Neuigkeiten aus der Region immer aktuell aufs Smartphone: per Whatsapp & Co.

Um diesen Service zu nutzen, öffnen Sie tagblatt.de/whatsapp  mit einem entsprechenden Mobilgerät.

Newsletter

Um unsere Newsletter zu erhalten, müssen Sie sich anmelden oder als Benutzer kostenlos neu registrieren. Ihre Daten werden ausschließlich für die Newsletter verwendet - nur falls Sie auch weitere Angebote des Verlags Schwäbisches Tagblatt wählen, auch für diese.

Faceboook      Instagram      Twitter           Google+      Google+